Meldewesen-Software ABACUS/DaVinci wird in SAP Bank Analyzer integriert

07.10.2011

Frankfurt am Main, 7. Oktober 2011 – Die Management- und Technologieberatung BearingPoint gibt heute bekannt, für Lösungen im Bereich bankenaufsichtsrechtliches Meldewesen mit der SAP AG eine Entwicklungskooperation geschlossen zu haben. Die Standardsoftware ABACUS/DaVinci von BearingPoint wird in den SAP Bank Analyzer integriert und unter dem Namen IRR (International Regulatory Reporting) von BearingPoint verfügbar gemacht werden. Damit können Finanzinstitute erstmalig eine ganzheitliche Lösung auf der SAP-Plattform nutzen, die sowohl die gesetzlichen Meldepflichten nach deutschem Recht als auch die Gesamtbanksteuerung zur Kalkulation, Bewertung und Analyse von Finanzprodukten abdeckt.

„Kredit- und Finanzdienstleister profitieren deutlich von dieser innovativen, integrierten Lösung“, sagt Werner Kreutzmann, Partner und Leiter des Bereiches Banking von BearingPoint. „Neben Einführungszeiten und -kosten wird auch der laufende Aufwand für Pflege und Anpassung an gesetzliche Änderungen mit der einheitlichen Plattform signifikant reduziert.“ BearingPoint wird künftig sowohl die speziell auf SAP-Kunden zugeschnittene Gesamtlösung IRR als auch die eigenständige Standardsoftware ABACUS/DaVinci anbieten.

BearingPoint und SAP planen, Finanzinstituten mit einer umfassenden Meldewesenlösung einen signifikanten Mehrwert zu bieten. Im Rahmen der Co-Development-Vereinbarung arbeiten die beiden Unternehmen zusammen, um die Meldewesen-Ergebnisse in das SAP NetWeaver® Business Warehouse zu integrieren und im SAP® BusinessObjects™ Enterprise Risk Reporting for Banking umfassend abzubilden.

„Vor dem Hintergrund der bevorstehenden Harmonisierung des europäischen Meldewesens, ist es unser langfristiges Ziel, neben dem deutschen Markt, unser Angebot auch auf weitere EU-Länder auszuweiten“, so Werner Kreutzmann.

BearingPoint
BearingPoint berät Unternehmen und Organisationen in den Bereichen Commercial Services, Financial Services und Public Services bei der Lösung ihrer dringendsten und wichtigsten Aufgaben. In enger partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit dem Kunden definieren BearingPoint-Berater anspruchsvolle Ziele und entwickeln Lösungen, Prozesse und Systeme entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dies bildet die Grundlage für einen außerordentlichen Beitrag zum Geschäftserfolg – und eine außergewöhnliche Kundenzufriedenheit. Seit der Übernahme durch seine Partner im Rahmen eines Management Buy-Out ist BearingPoint eine unabhängige Unternehmensberatung, die Unternehmertum sowie Management- und Technologiekompetenz auf einzigartige Weise vereint. Das Unternehmen beschäftigt rund 3.200 Mitarbeiter in 15 Ländern. Das Unternehmen hat europäische Wurzeln, agiert aber global.

Für weitere Informationen: www.bearingpoint.com  

Pressekontakt:
Mike Kronfellner
Director Marketing & Communication
Phone:+49 89 54033 7070
mike.kronfellner@bearingpoint.com  
www.bearingpoint.com

 

Teilen:

Choose your country/language

×