Kapitalmarkt-Compliance

In den vergangenen Jahren war die Wertpapierdienstleistungsbranche mit zahlreichen neuen gesetzlichen Bestimmungen konfrontiert, die teilweise große Implementierungsprojekte (z.B. MiFID, Anlegerschutzverbesserungsgesetz) nach sich zogen. Dieser Trend wurde durch die Auswirkungen der Finanzkrise beschleunigt, die nationale und internationale Institutionen zur Verabschiedung neuer Gesetze zum Schutz von Investorenrechten und Gewährleistung der Finanzmarktstabilität gezwungen haben. Neue Anforderungen mit zunehmender Auswirkung auf Kerngeschäftsprozesse müssen in immer kürzeren Zeitabständen umgesetzt werden (z.B. die Erweiterung des Schuldverschreibungsgesetzes).
Ebenso wichtig für die Unternehmen selbst ist die Verringerung von Compliance-Risiken, um Reputationsschäden, finanzielle oder persönliche Sanktionen zu vermeiden und die Stabilität des Unternehmens aufrecht zu erhalten.
Von entscheidender Bedeutung ist daher die Auswirkungen regulatorischer Anforderungen auf Kerngeschäftsprozesse zu verstehen und geeignete Maßnahmen zur Verringerung und Kontrolle von Risiken zu implementieren, während ein kontinuierliches Monitoring die Effektivität der gewählten Compliance-Instrumente aufzeigt.

 

Wie BearingPoint Werte schafft

Unsere Capital-Markets-Compliance-Lösung (CMC-Lösung) unterstützt Wertpapierdienstleistungsunternehmen bei der frühzeitigen Erkennung und Bewertung nationaler und internationaler Gesetzgebung und Umsetzung effektiver und effizienter risikominimierender Maßnahmen.

Wichtige Elemente sind:

Kontakt

  • Vahan Guermann

    Profil
  • Franz Hiller

    Profil
Teilen:

Choose your country/language

×