Riskomanagement-Prozesse & Reporting

Risikomanagement-Prozesse stehen zunehmend im Fokus der Aufmerksamkeit von finanziellen Aufsichtsbehörden. Um die Risk Weightened Assets (RWA) und aufsichtsrechtlich relevantes Kapital zu reduzieren sowie gleichzeitig die erhöhten Kapitalanforderungen von Basel III und Solvency II zu erfüllen, ist es sinnvoll, die Optimierung aller Risikomanagement-Prozesse sicherzustellen.

Zur Effizienzsteigerung des Risikomanagements empfehlen wir, konsistente und standardisierte Prozesse mit einem hohen Automatisierungsgrad zu etablieren. Diese Prozesse ermöglichen Risikomanagern, die Entscheidungsfindung durch Messung und Kontrolle des Risikos in einem integrierten und transparenten Ansatz konstruktiv zu beeinflussen.

Die Entwicklung eines geeigneten und wirksamen Risk Reportings, um Informationen für die Entscheidungsfindung zu liefern, ist eine zentrale Herausforderung des Risikomanagements. Die Forderung nach angemessenem Risk Reporting wird darüber hinaus auch von den Aufsichtsbehörden verlangt (siehe BCBS 239). Um das Reporting zu optimieren und regulatorische Anforderungen zu erfüllen, sollten alle Berichtsstrukturen sowohl für einzelne Funktionen als auch für das Top-Management angeglichen werden. Wir empfehlen daher, für das Risiko- und Finanz-Reporting eine klare Top-down getriebene Berichtsstruktur mit einheitlichen Definitionen und Methoden einzusetzen.

 

Wie BearingPoint Werte schafft

Unsere Expertise in Risikoprozessen und -richtlinien hilft Ihnen, regulatorische Anforderungen zu erfüllen, die Kapitalkosten zu reduzieren, präzise Methoden und Instrumente zu nutzen, Automatisierung wirksam einzusetzen und ein effizienteres und flexibleres Risikomanagementsystem zu erschaffen.

Wir unterstützen Sie in einer Reihe von Fragestellungen zum Risikomanagement, einschließlich:

Kontakt

  • Vahan Guermann

    Profil
  • Franz Hiller

    Profil
Teilen:

Choose your country/language

×