Entwicklung und Implementierung eines innovativen Tools für die klinische Forschung

Ein führender NHS-Anbieter (National Health Service) für die psychiatrische Versorgung und ein großes Zentrum für klinische Forschung

Ziele des Projekts

Der Kunde ist ein führender NHS-Anbieter für die psychiatrische Versorgung mit Sitz in South London und ein großes Zentrum für klinische Forschung durch das angeschlossene Biomedical Research Centre (BRC). Um die Forschung zu beschleunigen und die Behandlung und Versorgung zu verbessern, benötigten die Wissenschaftler einen effektiveren Zugriff auf die wertvollen klinischen Daten, die in der riesigen und ständig wachsenden Menge von Krankenakten enthalten sind – viele davon als unstrukturierter Text oder strukturierte Variablen erfasst.

Die Bereitstellung des erforderlichen Zugriffs auf elektronische Krankenakten ist keine alltägliche Sache. Die Wissenschaftler dürfen keinerlei Informationen sehen, durch die sie die Patienten identifizieren könnten. Bislang wurden beim Durchsuchen und Filtern von Krankenakten nur etwa die 20 % der Informationen verwendet, die zuvor kodifiziert worden waren. Bis zu 80 % der Informationen bestanden aus unstrukturierten Notizen zu Patientenfällen, Beurteilungen und Behandlungsplänen. Diese Notizen mussten sorgfältig überprüft werden, um alle Informationen zu entfernen, die Patienten identifizieren könnten – ein äußerst zeitaufwendiger Prozess, der die Wissenschaftler davon abhielt, sich ihren Kernaufgaben zu widmen.

Ein schneller und sicherer Zugriff auf diese Informationen würde es den Wissenschaftlern ermöglichen, klinische Hypothesen zu untersuchen und zu testen und relevante Patientengruppen für klinische Studien zu finden – was wichtige Vorteile für Ärzte, Patienten und Pflegepersonal bringen würde.

Messbare und nachhaltige Ergebnisse

Unsere Arbeit führte zur Entwicklung und Implementierung eines neuen und innovativen Such-Tools, das die BRC-Experten als einzigartig in der Welt der Gesundheitsforschung einstuften.

Dieses Tool mit der Bezeichnung CRIS (Care Records Interactive Search) ermöglicht ein sicheres Durchsuchen strukturierter und unstrukturierter Daten, die pseudonymisiert wurden (sodass Patienten später von entsprechend autorisiertem Personal identifiziert werden können), auch wenn die Daten in Text eingebettet sind. Dank einer Oberfläche, die die Quelldaten widerspiegelt, ist der Schulungsaufwand für Wissenschaftler minimal. Das Tool unterstützt laufende Aktualisierungen mit veränderten Patientendaten, sodass die Wissenschaftler informiert werden können, wenn neue Patienten unter ein Suchkriterium fallen.

Diese Funktionen ersetzen die arbeitsintensive manuelle Suche in Patientennotizen und ermöglichen so eine schnellere Analyse von Datensätzen und eine beschleunigte Forschung sowie einen besseren und zuverlässigeren Zugang zu Patienten.

Die wichtigsten Erfolgsfaktoren

  • Gutes Verständnis für die Anforderungen im Gesundheitswesen und die Interessengruppen im staatlichen Gesundheitsdienst (NHS).
  • Solide Kenntnisse über klinische Systeme und Daten.
  • Umfassende Kenntnisse über Tools und Technologien für das Informationsmanagement.
  • Eine langfristige Geschäftsbeziehung als vertrauenswürdiger Berater und eine flexible Arbeitsweise.

Die Vorgehensweise von BearingPoint

BearingPoint arbeitete mit dem Kunden zusammen, um die genauen Anforderungen zu ermitteln und ein Konzept zu entwickeln. Anschließend entwickelte und implementierte BearingPoint das Such-Tool. Die zugrunde liegende Such-Engine verwendet Microsoft FAST. Die Front-End-Benutzeroberfläche und die Back-End-Datenintegration wurden mithilfe von Industriestandard-Technologien entwickelt. Die Daten werden aus verschiedenen Quellen zusammengeführt, um demografische Daten, Patientenfälle, Ergebnisse, Medikationen und klinische Notizen zu konsolidieren. Das 'System' ist für die tägliche Erweiterung mit neuen Daten operationalisiert.

BearingPoint arbeitet weiterhin mit dem Kunden zusammen, um CRIS mit neuen Funktionen für die Datenintegration, Suche und Benachrichtigung zu erweitern.

  • Angus Ward

    Angus Ward

  • Teilen:

    Choose your country/language

    ×