Suche
Toggle location

Weihnachtsgeschäft 2012 – Flop oder Segensbringer? Wie Unternehmen bereits jetzt den Erfolg für 2013 sichern können

Frankfurt am Main, 12. März 2013 – Die Management- und Technologieberatung BearingPoint (www.bearingpoint.com) und das IIHD (Institut für internationales Handels- und Distributionsmanagement) starten ihre Publikationsreihe „Red Paper | Retail & Consumer“. Die sogenannten „Red Paper“ geben Denkanstöße und zeigen alternative, praktisch relevante Lösungswege auf. Sie sind dabei sowohl kritisch als auch provokant formuliert und beziehen klar Stellung zu aktuellen und strategisch relevanten Themen für die Branchen Handel, Konsumgüter und konsumentennahe Dienstleistungen. Um eine optimale Ressourcenausstattung für das Projekt „Red Paper“ zu gewährleisten, wurde eigens dafür ein Competence Center am IIHD Institut – „SIM – Strategie & Internationales Management“ – geschaffen, das sich mit den bedeutendsten Themen der Branche auseinandersetzt.

Die nun erschienene erste Ausgabe der Red-Paper-Reihe mit dem Titel „Weihnachtsgeschäft 2012 - Flop oder Segensbringer?“ reflektiert den Verlauf des Weihnachtsgeschäfts im letzten Jahr. Eine wesentliche Erkenntnis daraus ist die ungebrochene Dynamik von Online- und Cross-Channel Handel, die den hohen Erwartungen in nichts nachsteht. Das Phänomen des „Showrooming“ prägt dabei sichtlich die ersten Weihnachtswochen und unterstützt dabei den Schwung von Online- und Cross-Channel. In der ersten Ausgabe des „Red Paper“ werden die entscheidenden Online- sowie Cross-Channel-Techniken und -Innovationen analysiert, die das vergangene Weihnachtsgeschäft prägten und dem Effekt des „Showrooming“ entgegenwirken können. Zusammenfassend werden die zentralen Herausforderungen dargestellt, die zur erfolgreichen Abwicklung des Weihnachtsgeschäfts 2013 bereits jetzt angegangen werden müssen.

Das Red Paper steht hier zum Download bereit: Weihnachtsgeschäft 2012 - Flop oder Segensbringer?

Über BearingPoint

BearingPoint berät Unternehmen und Organisationen in den Bereichen Commercial Services, Financial Services und Public Services bei der Lösung ihrer dringendsten und wichtigsten Aufgaben. In enger partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit dem Kunden definieren BearingPoint-Berater anspruchsvolle Ziele und entwickeln Lösungen, Prozesse und Systeme entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dies bildet die Grundlage für einen außerordentlichen Beitrag zum Geschäftserfolg – und eine außergewöhnliche Kundenzufriedenheit. Seit der Übernahme durch seine Partner im Rahmen eines Management Buy-Out ist BearingPoint eine unabhängige Unternehmensberatung, die Unternehmertum sowie Management- und Technologiekompetenz auf einzigartige Weise vereint. Das Unternehmen beschäftigt rund 3.500 Mitarbeiter in 16 Ländern. Das Unternehmen hat europäische Wurzeln, agiert aber global.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bearingpoint.com und in der BearingPoint Toolbox: http://toolbox.bearingpoint.de

Über das IIHD | Institut

Das IIHD | Institut ist ein An-institut der Hochschule Worms. Unabhängig und eigenfinanziert versteht sich das IIHD als Themenbildner und Partner in den Branchen Handel, Konsumgüter und konsumentennahe Services. Das IIHD | Institut verfolgt einen kontextgetriebenen, problemfokussierten & interdisziplinären Forschungs- und Beratungsansatz. Es wendet sich damit von langwierigen, isolierten Forschungsbestrebungen mit unklarem Praxisbezug ab. Vielmehr wird in kooperativen Projekten Forschung mit direkter Wirkung in den Unternehmen betrieben. Praxis- und anwendungsbezogene Forschung, Beratung und Weiterbildung sind dabei in themenbezogene Competence Center gegliedert.

Für weitere Informationen: www.iihd.de

Pressekontakt IIHD

Prof. Dr. HSG Jörg Funder 
Telefon: +49-(0)160-97558295 
eMail: Presse@iihd.de

Pressekontakt

Alexander Bock
Manager Communications
Tel. +49 89 540338029