Wie LogEC Smart Cities bei der Emissions-Überwachung unterstützen kann

Eine Smart City hat:

  • Selektive Fahrverbote statt allgemeiner Fahrverbote
  • Umweltverschmutzungsabhängige Verkehrskontrollen

Beispielsweise wird in einer Simulation morgen in Berlin ein erhöhtes Smogrisiko erwartet. Das Fahrverbot gilt für alle Diesel unter EUR 5 in Wedding und Tegel und die Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn Tegel / Wedding wird auf 80 km / h reduziert. Die linke Spur solle nur für Fahrgemeinschaften aktiviert werden. E-Busse fahren in beiden Gebieten.

  • Spezielle Grenzwerte für Hotspots (Kindergarten, Schulen, Krankenhäuser) durch Geofencing
  • Präzise Berechnungen basierend auf HBEFA-Daten (CO, HC, NOx, PM, CH4, NMHC, CO2, NH3, N2O, NO2, PN und PMS), die eine robuste Netzwerkanalyse durchführen, die besser ist als ein empfindliches und kostenintensives Netzwerk von Messgeräten.
  • Umweltverschmutzungs-Radar für Echtzeitsimulationen (Informationen)
  • Emissionsprognosen
  • Simulation für alternative Antriebe mit realen Daten: Wie stark kann die Umweltverschmutzung verringert werden, wenn E-Taxis und E-Busse verwendet werden?
  • Schadstoff Control Tower
  • Kalibrierte Werte, damit auch andere statischere Emitter (z. B. Fabriken) für ein Gesamtbild extrapoliert werden können
  • Andere Transportmittel wie Seeschiffe, Lastkähne oder Flugzeuge sind möglich
  • Verwendung von Bewegungsdaten (z. B. SIM-Karten, Navigationssysteme, Zählstationen, Mautstationen)
  • Mobile App als Mobilitätsberater für CO2; automatisches CO2-Logbuch: Anreize durch Steuervorteile oder Karten für den öffentlichen Verkehr
  • Lärm- und Gesundheits-Fußabdruck

Wie LogEC Smart Cities bei der Emissions-Überwachung unterstützen kann

Fakten über LogEC

  • Zertifiziert nach EN16258 vom Bureau Veritas
  • SAP Hana – Echtzeit und Big Data
  • Integrierte Umrechnungsfaktoren: Handbuch der Emissionsfaktoren (HBEFA), EN16258, CCWG, IEA
  • SAP Cloud-Plattform mit verschiedenen Servern in Westeuropa
  • 2-Level-Konzept: Berichtsebene für Emissionsradar plus Simulationsstufe für Was-wäre-wenn-Analysen wie "Was hat es für einen Einfluss, wenn wir in unserer Stadt 30% der konventionellen Busse durch Wasserstoffbusse ersetzen?
  • Aufsetzen eines Piloten und Inbetriebnahme in 3-9 Monaten

Wünschen Sie weitere Informationen?

Wenn Sie mehr über diese Publikation erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Experten, die gerne von Ihnen hören.

Mit Log360 wird die Supply Chain digital
Suche
Toggle location