Zusammenfassung

Ein globales Bekleidungsunternehmen mit Sitz in den USA wollte sein Geschäft ausbauen und gleichzeitig seinen CO2-Fußabdruck deutlich verringern. Der Emissionsrechner von BearingPoint war die optimale Lösung, die dem Unternehmen half, seine Ziele zu erreichen.

Die Herausforderung, wachsende Umweltambitionen mit alten Werkzeugen zu bewältigen

Ein internationales Bekleidungsunternehmen, das weltweit tätig ist, wollte sein Geschäft ausbauen und gleichzeitig seinen ökologischen Fußabdruck reduzieren. Die Konkurrenten unseres Kunden, aber auch Branchenneulinge, sind stark auf umweltfreundliche Praktiken fokussiert. Nachhaltigkeit ist heute ein entscheidender Faktor bei der Kaufentscheidung der Kunden.

Das Unternehmen musste in der Lage sein, genaue Umweltdaten zu erfassen und gleichzeitig die bestehenden Vorschriften und internen Ziele einzuhalten. Ihr bestehendes System zur Berechnung des CO2-Fußabdrucks war veraltet, fragmentiert und wurde größtenteils manuell betrieben. Mit einer Datenverzögerung von bis zu drei Monaten war es nicht mehr ausreichend, um die ambitionierten Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Ein vollständiger Überblick über die Emissionen

Der Kunde entschied sich für die Implementierung von BearingPoints eigener Lösung, dem Emissions Calculator (BEC). Sie ist in der Lage, innerhalb von Sekunden Millionen von Berechnungen durchzuführen und dabei einen hohen Detaillierungsgrad der Ergebnisse zu gewährleisten sowie Daten automatisch zu extrahieren, um den bestehenden Herausforderungen gerecht zu werden.

Das Team führte ein gründliches Datenscreening durch, das Probleme mit unsauberen Daten offenbarte. Zunächst bereinigten sie die Stammdaten des Unternehmens und implementierten dann den Emissionsrechner. Anschließend erstellte BearingPoint mehr als 100 verschiedene Geschäftsregeln für die ETL-Funktionalitäten des Tools, um die Realität abzubilden. Die neue Lösung sollte die Emissionen aller internationalen ein- und ausgehenden Transporte sowie die Lagerhaltung abdecken.

Angesichts des heterogenen Geschäftsaufbaus wurde in einer Reihe von Workshops sichergestellt, dass die Geschäftsspezifika für jede Region so genau wie möglich abgebildet wurden.

Wirtschaftlich wachsen und gleichzeitig umweltfreundlich handeln

Nach der Integration des Emissionsrechners von BearingPoint ist das Bekleidungsunternehmen bestens gerüstet, um die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen und seinen CO2-Fußabdruck erfolgreich um die Hälfte zu reduzieren.

Durch die zeitnahe Bereitstellung umfassender und detaillierter Ergebnisse, die direkt auf Transaktionsdaten basieren, hat das Unternehmen stets ein klares Bild seiner Emissionen in jeder Region. Die verbesserten Transaktionsdaten haben auch die Transparenz der Logistikabläufe erhöht, da die einzelnen Regionen nun aufeinander abgestimmt sind. Dies ermöglicht es dem Unternehmen, seine Prozesse zu optimieren und das Ziel der Emissionsreduzierung bei gleichzeitiger Ausweitung der Geschäftstätigkeit zu erreichen.

Der Emissionsrechner von BearingPoint hat es dem Kunden außerdem ermöglicht, seine Produktpalette zu erneuern und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

  • Download der Projektreferenz
    Download der Projektreferenz 428.66 KB Download

Wünschen Sie weitere Informationen?

Wenn Sie mehr über dieses Kundenprojekt erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Experten, die gerne von Ihnen hören.

Toggle master download
Suche
Toggle location