Suche
Toggle location

Unser Kunde ist die oberste Behörde im deutschen Gesundheitswesen. Eine wesentliche Aufgabe besteht in der Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität in der medizinischen Versorgung.

Ziele des Projekts

Durchdringung des Gesundheitswesen mit IT folgte in der Vergangenheit oftmals keinen strategischen Planungen, mit dem Ergebnis, dass im Vergleich zu Systemen anderer Branchen elektronische Insellösungen existieren, die nicht in der Lage sind, in strukturierter Form miteinander zu kommunizieren.

Für den weiteren Fortschritt und die Steigerung der Versorgungsqualität im Gesundheitswesen ist der Ausbau von eHealth-Anwendungen und intelligenten digitalen Konzepten notwendig.

Die Vorgehensweise von BearingPoint

Das Projekt gliedert sich in fünf Arbeitspakete mit zunächst analytischem, später konzeptionellem Charakter

  • AP1: Ist-Analyse
  • AP2: Anforderungsanalyse
  • AP3: Ableitung Handlungsbedarf und Verfahrensvorschlag
  • AP4: Validierung des Umsetzungskonzeptes
  • AP5: Beschreibung der Ziellösung sowie Umsetzungs- und Migrationsplan

Messbare und nachhaltige Ergebnisse

Die Planungsstudie „Interoperabilität“ soll im Ergebnis zu Vorschlägen für einen ganzheitlichen Ansatz zur verstärkten Schaffung und Nutzung interoperabler Lösungen im deutschen Gesundheitswesen kommen. Von besonderer Bedeutung sind dabei die Aspekte:

  • Entwicklung und Pflege von Vorgaben zur Umsetzung und Nutzung interoperabler Lösungen
  • Strukturierung und Vernetzung interoperabler Lösungsbausteine (Gegenstandbereich)
  • Governance und Transparenz zur Einbeziehung aller Interessengruppen und zur Absicherung des Nutzwerts
  • Etablierung der Vorgaben durch schrittweise Übernahme in die alltägliche Nutzung

Weitere Projektbeispiele