Suche
Toggle location

In der Regel sind die in einer Gesellschaft getätigten Ausgaben für die Krankheitsprävention im Vergleich zu den Ausgaben für den gesamten Gesundheitssektor sehr gering. Jedoch haben Investitionen in die Prävention einen viel größeren positiven Effekt auf die Lebensqualität, Lebensdauer sowie die Nachhaltigkeit des Gesundheitssystems, als die reine Reaktion auf Erkrankungen.

Die klinische Betreuung von Patienten ist einer der Faktoren, die eine Rolle bei der persönlichen Lebensqualität und Lebenserwartung spielen. Die Robert Wood Johnson Foundation zeigt in einer Studie aus 2014 auf, dass rund 20 Prozent des persönlichen Gesundheitszustands vom Zugang zur klinischen Versorgung und deren Qualität abhängt. Im Gegensatz dazu spielt die Umgebung nur eine untergeordnete Rolle (10 Prozent). Bezieht man jedoch sozioökonomische Faktoren (40 Prozent) und das Gesundheitsverhalten (30 Prozent) in die Betrachtung mit ein, wird deutlich, dass diese Faktoren einen viel größeren Einfluss auf den Gesundheitszustand haben. Offensichtlich spielt im Gesundheitssystem nicht nur die klinische Behandlung eine Rolle. 

Es bedarf eines Umdenkens, um einen größeren positiven Einfluss auf das Leben der Menschen zu erzielen und das Potenzial bereits bestehender und zukünftiger Innovationen voll zu nutzen. Die Art und Weise der Planung und der Bereitstellung von Gesundheitsangeboten sowie die Prüfung der Endergebnisse des gesamten Gesundheitssystems müssen neu überdacht werden. Zudem müssen neue Wege gefunden werden, um attraktive Anreize für die Stakeholder im System zu bieten. Das ist die Basis für ein bevölkerungsbezogenes Gesundheitsmanagement. Dies erfolgreich in die Tat umzusetzen, ist eine große Herausforderung. Doch die Vorteile einer gelungenen Umsetzung machen es zu einer wertvollen gesellschaftlichen Errungenschaft – sowohl für die Gesellschaft selbst als auch für die Bürger.

Lösungsansätze für ein bevölkerungsbezogenes Gesundheitsmanagement

Durch die Kombination unseres ganzheitlichen Branchenwissens mit unserer umfangreichen Expertise, bieten wir eine Komplettlösung in den folgenden drei Schlüsselbereichen:

Kenntnisse über die Bevölkerung erlangen, um valide Vorhersagen treffen zu können

  • Langzeitstudien
  • EHR-Datenaustausch
  • Nutzung von Analysen und Big Data
  • Informationsmanagement

Miteinbeziehung der Stakeholder in die Gesundheits- und Pflegeversorgung

  • Patienten
  • Pflegeorganisationen
  • Externe Organisationen
  • Richtlinien und Programme
  • eHealth-Ökosystemmanagement

Management der Ergebnisse und kontinuierliche Verbesserung

  • Kapazitäts- und Produktionsplanung
  • Qualitätsmanagement
  • Beziehungsmanagement
  • Finanzverwaltung