Suche
Toggle location

Jedes Unternehmen ist auf den Austausch von Informationen und die pünktliche Anlieferung von Materialien, Waren und Produkten angewiesen. Arbeitnehmer sind abhängig von Transportmitteln, um pünktlich zur Arbeit zu gelangen. Somit stellt die Mobilität von Informationen, Gütern und Personen nicht nur ein Grundrecht dar, sondern ist zudem einer der wichtigsten ökonomischen Treiber.

Die Transformation der Transport- und Logistikbranche ist auf viele Faktoren zurückzuführen, hauptsächlich:

Markt: Neue Kundenerwartungen – vom “Bahnhof zu Bahnhof” zum heutigen „Tür zu Tür“ und erhöhter Flexibilität bei der Preisgestaltung

Digitale Welt: Selbstfahrende Autos und LKW’s, End-to-End-Reiseplanung, dynamische Mautsysteme, um hohes Verkehrsaufkommen auszugleichen, e-Commerce und der Kampf um den Zugang zum Endverbraucher.

In der Branche haben sich drei strukturelle Entwicklungen gleichzeitig ergeben: horizontale und vertikale Integration sowie Desintegration. Im Zuge der horizontalen Integration entwickeln sich Single Mode-Speditionen zu Multi Mode-Transportunternehmen. Aufgrund der vertikalen Integration lassen sich auf Infrastruktur spezialisierte Bauunternehmen mittlerweile in Managementbereichen finden und Hauptakteure aus den Bereichen Infrastruktur, Transport und Schienenfahrzeugbau schließen sich in Unternehmensgruppen zusammen, um vollständige Projekte („Design-Build-Operate“) auch im Ausland anzubieten. Letztlich wird die Desintegration durch Deregulierung und neue Verträge im Öffentlichen Verkehr dazu führen, dass das Schienenfahrzeugmanagement oder MRO von Transportunternehmen ausgelagert wird.

Wir unterstützen Kunden bei der Verbesserung von operativer Effizienz und der Implementierung neuer Geschäftsmodelle.