Generative KI verändert die Welt, in der sich Unternehmen und Gesellschaft bewegen, und markiert einen bedeutenden Entwicklungssprung. Jahrelang wurden Proof of Concepts (POCs) durchgeführt und die Möglichkeiten von KI immer mehr ausgeweitet. Dank hochentwickelter Modelle und generativer KI sind die Anwendungen inzwischen sehr ausgereift – und es wird immer deutlicher, welche komplexen Herausforderungen aktuelle KI-Lösungen insbesondere in den Bereichen Datenschutz und Modellhalluzination mit sich bringen. Wer sich auf diesem Terrain vorwagt, ist auch gefordert, die sich entwickelnde regulatorische Landschaft im Blick zu behalten und sich permanent anzupassen: Um die ethischen Dimensionen und potenziellen Risiken im Zusammenhang mit KI-Fortschritten zu kontrollieren, werden stetig neue Gesetze und Richtlinien definiert. 

Was ist Vertrauen in Digitalisierung und verantwortungsvolle KI? 

Viele Unternehmen machen sich auf den Weg, verantwortungsbewusste KI und vertrauenswürdige Digitalisierung zu erforschen. Dabei müssen sie sich auch mit der Notwendigkeit auseinandersetzen, Fairness, Interpretierbarkeit und die Einhaltung von Compliance-Standards in einem dynamischen regulatorischen Umfeld sicherzustellen. Der Fokus liegt darauf, im Rahmen der digitalisierungsbezogenen Verantwortung von Unternehmen verantwortungsvolle KI-Praktiken zu kultivieren. Modelle auf Basis generativer KI müssen genau sein, werden aber auch oft als «Blackbox» wahrgenommen. Ethische Überlegungen sind eng mit der Qualität und Ausgewogenheit der Daten verknüpft, mit denen die Modelle trainiert wurden – das unterstreicht die Bedeutung ethisch einwandfreier Datenpraktiken. Bei der Einbeziehung von Datensätzen Dritter ist höchste Vorsicht geboten, um Verzerrungen zu vermeiden, die die Reputation des Unternehmens beschädigen könnten. 

Wenn es darum geht, KI-Modelle nachhaltig zu verwalten sowie eine faire und ethische Entscheidungsfindung in diesem Bereich sicherzustellen, erweisen sich Governance-Rahmenwerke als sinnvoll. Wir plädieren dafür, die Umsetzung verantwortungsbewusster KI-Praktiken als strategischen Ansatz zu etablieren, um regulatorische Anforderungen zu erfüllen, Risiken zu reduzieren und das Vertrauen in die digitale Landschaft zu fördern. Im Zuge der digitalen Transformation wird die Investition in verantwortungsvolle KI nicht nur zu einer rechtlichen Verpflichtung, sondern auch zu einem strategischen Schritt, der Vertrauen schafft und eine glaubwürdige und konforme Präsenz gewährleistet. 

Unsere Dienstleistungen

Der BearingPoint-Ansatz für verantwortungsvolle KI mit seinen 5 Dimensionen berücksichtigt alle Aspekte, die erforderlich sind, um den Wert von KI nachhaltig zu maximieren. So entstehen starke, langlebige und zuverlässige KI-Systeme.

Wünschen Sie weitere Informationen?

Wenn Sie mehr Informationen zu diesem Thema wünschen, wenden Sie sich bitte an unsere Expert:innen, die gern von Ihnen hören.