Seit mittlerweile 14 Jahren treffen sich Meinungsbildner aus Wirtschaft und Forschung, um sich über Entwicklungen und Zukunftsperspektiven der Telekommunikationsbranche auszutauschen.

Dieses Jahr findet unser "Communications & Media-Kaminabend" am 28. September 2021 wie gewohnt im Grandhotel Petersberg statt.
Unser Thema dieses Jahr: "Der Vertrauensvorsprung – wie Telekommunikationsanbieter sich durch den Einsatz von Responsible KI differenzieren können".

Künstliche Intelligenz (KI) hat in vielen Industrien rasant an strategischer Bedeutung gewonnen sowie komplett neue Geschäftsfelder erschlossen und alte revolutioniert. Durch die Bereitstellung von Infrastruktur und die Datenzulieferung für zukunftsträchtige KI-Geschäftsmodelle – etwa 5G Use Cases oder Edge Analytics – nehmen Telekommunikationsunternehmen dabei eine „Enabler“-Rolle ein.

Gleichzeitig findet sich jedoch in der öffentlichen Wahrnehmung eine zunehmende Sensibilisierung zu Themen wie Risiken und KI-Ethik – befeuert durch Schlagzeilen über Fälle von Datenmissbrauch oder diskriminierender Algorithmen. Ein Versagen bei der Operationalisierung vertrauenswürdiger KI-Systeme, z.B. durch Netzausfälle oder Missbrauch sensibler Daten, stellt für Unternehmen daher ein wesentliches Geschäftsrisiko dar.

Der Vertrauensvorsprung – Responsible KI als Chance für Telcos

In der Pandemie haben Telekommunikationsunternehmen kritische Infrastruktur aufrechterhalten und konnten als digitaler "Enabler" gegenüber ihren Kunden, Partnern und der Öffentlichkeit einen entscheidenden Vertrauensvorsprung erzielen.

Responsible KI eröffnet für Telekommunikationsanbieter eine weitere Chance, in Richtung neuer, ethikbasierter Geschäftsmodelle zu denken. Für die Definition der Wertschöpfungskraft von Responsible KI bedarf es allerdings der Beantwortung einer Vielzahl verschiedener Fragen:

  • Wie lässt sich vertrauenswürdige KI in der Unternehmenspraxis operationalisieren?
  • Welche Maßnahmen können Telekommunikationsanbieter bereits jetzt initiieren, um Potenziale ihrer strategisch günstigen Position in aktuell und zukünftig eingesetzten KI-Systemen ausschöpfen zu können?
  • Welche Chancen bestehen hierbei sich über vertikale Geschäftsmodelle, die auf vertrauenswürdige KI setzen, gegenüber Wettbewerbern und OTT-Anbietern am Markt zu differenzieren und positionieren?

Referenten

  • Manuela Mackert - Thought Leader Digital Ethics and Compliance | Transformation Expert (vormals Chief Compliance Officer @Deutsche Telekom - bis Juni 2021)
  • Matthias Krömer  - Chief Executive Officer (@grandcentrix)
  • Michael Jakob Reinartz  - Director Consumer Services & Innovation (@Vodafone)

Wir freuen uns, diese und weitere Fragestellungen gemeinsam mit Ihnen auf dem geschichtsträchtigen Petersberg diskutieren zu dürfen.

Beste Grüße

Markus Laqua        Thomas Heiss            Marcel Tietjen
Markus Laqua                Thomas Heiss                   Marcel Tietjen


Die Veranstaltungsteilnahme beinhaltet geldwerte Vorteile (Bewirtung und „Get together“ in Höhe von ca. 120 Euro). Mit der Anmeldung bestätigt die Teilnehmerin/der Teilnehmer, dass die Teilnahme an der Veranstaltung ihren/seinen firmeninternen Vorgaben entspricht und von der zuständigen Stelle, soweit erforderlich, genehmigt wurde. Um eine größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten, wird die Veranstaltung unter Einhaltung der 3G-Regel (getestet, genesen, geimpft) stattfinden. Wir bitten Sie einen derartigen Nachweis bei Ankunft vorzuweisen.

Gerne können Sie sich hier anmelden.

Ort

Petersberg
Bonn DE, Petersberg
53639 Königswinter/Bonn, Deutschland
Auf der Karte anzeigen

Wünschen Sie weitere Informationen?

Wenn Sie mehr über dieses Event erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Experten, die gerne von Ihnen hören.

  • Markus Laqua
    Kontakt
Bewältigung digitaler Disruptionen durch Neugestaltung von Geschäftsmodellen und Steigerung der betrieblichen Effizienz
Suche
Toggle location