Viele Versicherungen sind kaum auf Krisen wie Corona vorbereitet. Doch welche Faktoren entscheiden über den Erfolg in solchen Situationen?

Alle sehnen sich nach dem Ende der Pandemie. Die Normalität ist an den Kapitalmärkten für die Versicherungsbranche bereits eingekehrt: die Bewertungen liegen wieder auf dem Vorkrisenniveau. Die Nachrichten zu Schadenereignissen, die uns ähnlich wie COVID-19 eher überraschen, reissen jedoch auch in letzter Zeit nicht ab.

Aus Sicht mancher der betroffenen Versicherungsunternehmen sind - analog zum Ausbruch von Covid-19 - plötzlich neue Kumulschäden entstanden. Längst nicht jeder Versicherer erfasst z.B. beim Abschluss einer Betriebsunterbrechungspolice welcher Cloud-Dienstleister genutzt wird, in welchem physischen Datencenter der Kunde seine Daten speichert oder wann ein Just-in-Time Transport durch den Suez-Kanal fährt. 

Lesen Sie den vollständigen Artikel "Wie sich Versicherer auf überraschende Krisen einstellen können" erschienen bei HZ Insurance am 26. April 2021.

Suche
Toggle location