Frankfurt am Main, 6. Mai 2021 – Die Lagerbedingungen spielen in der gesamten Lieferkette pharmazeutischer Produkte eine entscheidende Rolle und müssen strengen Vorschriften entsprechen. Denn sie sind für die Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit der Medikamente von entscheidender Bedeutung.

In einem Best-Practice-Bericht zeigt die Management- und Technologieberatung BearingPoint, wie sie Boehringer Ingelheim, einem der weltweit größten Pharmaunternehmen, geholfen hat, seinen Materialprüfungs-Workflow zu rationalisieren und zu automatisieren, um die Lageranforderungen für seine pharmazeutischen Produkte so exakt wie möglich zu bestimmen. Boehringer Ingelheim verfügt nun über einen noch effizienteren Materialverifizierungsprozess mit einer automatisierten Durchführung.

Mit Hilfe von UiPath's Task Capture® erfassten BearingPoint und Boehringer Ingelheim die Daten aus jedem manuellen Schritt des Lagerprozesses. Darauf aufbauend wurde ein Prozessdefinitionsdokument mit einer detaillierten Ist- und Soll-Prozessbeschreibung erstellt. BearingPoint übertrug die aktuelle manuelle Methodik in eine Stammdatenvorlage, die eine einfache Anpassung an potenzielle Änderungen ermöglicht und Daten für einen Bot zum Lesen bereitstellt. BearingPoint und Boehringer Ingelheim entwickelten den Bot, indem sie mithilfe der UiPath Studio®-Plattform Daten aus dem visuellen Diagramm-Workflow in einen softwarebasierten Workflow replizierten.

Ralf Dillmann, BearingPoint Partner

Boehringer Ingelheim setzt modernste Technologien ein, um sicherzustellen, dass alle notwendigen Lagerbedingungen erfüllt werden. Der Entscheidungsprozess bei Boehringer Ingelheim ist jetzt noch schneller und präziser, wobei die bekannt hohe Qualität und Konformität seiner pharmazeutischen Produkte aufrechterhalten wird.

Ralf Dillmann, BearingPoint Partner

Der entwickelte Bot verarbeitet sofort die spezifischen Bedingungen für jedes Material und sendet eine E-Mail-Benachrichtigung an die zugewiesenen Mitarbeiter. Materialmanager können nun eine Vielzahl von Bedingungen in Sekundenschnelle durchlaufen. Die Zeit bis zur Ausführung von ca. 2.000 Bedingungen wurde um 90 Prozent reduziert. Jegliche Änderungen an den Bedingungen werden einfach in die Master-Vorlage integriert, ohne die Logik des Bot zu beeinträchtigen, so dass die Materialmanager die Möglichkeit haben, sich schnell an Änderungen anzupassen. Gleichzeitig bleiben die Daten genau und konsistent.

Mit der Unterstützung von BearingPoint konnten wir unseren manuellen Entscheidungsfindungsprozess im Rahmen eines Fast-Track-Projekts erheblich rationalisieren.

Thomas Schmitz, Business Process Excellence Manager, Boehringer Ingelheim

Die vollständige Client Success Story erhalten Sie hier: Boehringer Ingelheim increases data accuracy by leveraging RPA

Über BearingPoint

BearingPoint ist eine unabhängige Management- und Technologieberatung mit europäischen Wurzeln und globaler Reichweite. Das Unternehmen agiert in drei Geschäftsbereichen: Der erste Bereich umfasst das klassische Beratungsgeschäft mit dem Dienstleistungsportfolio People & Strategy, Customer & Growth, Finance & Risk, Operations und Technology. Im Bereich Business Services bietet BearingPoint Kunden IP-basierte Managed Services über SaaS hinaus. Im dritten Bereich stellt BearingPoint Software-Lösungen für eine erfolgreiche digitale Transformation bereit und entwickelt gemeinsam mit Kunden und Partnern neue, innovative Geschäftsmodelle. 

Zu BearingPoints Kunden gehören viele der weltweit führenden Unternehmen und Organisationen. Das globale Netzwerk von BearingPoint mit mehr als 10.000 Mitarbeitern unterstützt Kunden in über 75 Ländern und engagiert sich gemeinsam mit ihnen für einen messbaren und langfristigen Geschäftserfolg.

Weitere Informationen:

Pressekontakt

Alexander Bock
Manager Communications
Tel. +49 89 540338029

Suche
Toggle location