Suche
Toggle location

11. eGovernment-Wettbewerb: Aufruf zum Online-Voting

Zürich, 20. Juli 2011 – Ab sofort stehen die Finalisten des diesjährigen eGovernment-Wettbewerbs als Kandidaten für den Publikumspreis zur Wahl. Die Online-Abstimmung findet bis zum 8. August 2011 auf www.egovernment-wettbewerb.de statt.
Unter 16 innovativen Projekten zur Verwaltungsmodernisierung aus der Schweiz, Deutschland und Österreich können die Teilnehmer des Votings ihren Favoriten wählen. Der Gewinner wird bei der Preisverleihung am 9. September 2011 bekannt gegeben. Der eGovernment-Wettbewerb wird jährlich von der Management- und Technologieberatung BearingPoint und dem Technologieanbieter Cisco ausgerichtet. Ziel ist es, die Verwaltungstransformation sowie den Einsatz innovativer Technologien in der öffentlichen Verwaltung zu fördern.

Die Finalisten:

„Wirtschaftlichste eGovernment-Anwendung“

  • E-Government Schweiz, Bundesamt für Justiz
    www.egovernment-wettbewerb.de/online-voting/beitrag-11-12.html
    Terravis – medienbruchfreie Geschäftsprozesse zwischen Grundbuchämtern, Kreditinstituten, Notaren und öffentlicher Hand
  • Bayerisches Staatsministerium für Landwirtschaft und Forsten
    Verfahren zur Herkunftssicherung und Informationssystem für Infektionsschutz von Tieren
  • Landesbetrieb Verkehr Hamburg
    Halterauskunft per De-Mail
  • Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten
    Mittelfristiges Investitionsprogramm Fördermittel (MIP – Förderung)

„Bestes Modernisierungsprogramm Deutschlands“

  • Hamburg Port Authority
    Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und Umweltschutz durch ganzheitliche Vernetzung der Hamburg Port Authority im Hamburger Hafen
  • Stadt Mannheim Fachgruppe Verwaltungsarchitektur 2013
    CHANGE² – Wandel im Quadrat mit einem ganzheitlichen Modernisierungs- und Veränderungsprogramm
  • Stadtverwaltung Wiesbaden Kämmerei
    Der „Wiesbadener Weg“ zur Verwaltungsmodernisierung und stärkeren Bürgerorientierung
  • Zentrum für Informationsverarbeitung und Informationstechnik (ZIVIT)
    EVO – Der virtualisierte IT-Arbeitsplatz

„Grösster Beitrag zur Verbesserung im EU-eGovernment-Benchmarking“

  • Finanzbehörde Hamburg
    Deutschland-Online „Kfz-Wesen“
  • Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation
    Wirtschaftsportal Hamburg für Unternehmer, Gründer und internationale Investoren
  • Landeshauptstadt Stuttgart
    Online-Bestellung Personenstandsurkunden
  • Sächsisches Staatsministerium der Justiz und für Europa
    ePayBL Sachsen – eine standardisierte Lösung für Online-Zahlungen, die in jedes Fachverfahren integriert werden kann

„Innovativstes eGovernment-Projekt“

  • Bundesagentur für Arbeit
    Arbeitsmarktmonitor
  • Landeshauptstadt München
    MOGDy „Munich Open Government Day“ (Kampagnentag und Apps-Wettbewerb)
  • Magistrat der Stadt Wien
    Open Government Data Katalog
  • Thüringer Finanzministerium
    Thüringer Antragssystem für Verwaltungsleistungen (ThAVEL)
Über BearingPoint

BearingPoint berät Unternehmen und Organisationen in den Bereichen Commercial Services, Financial Services und Public Services bei der Lösung ihrer dringendsten und wichtigsten Aufgaben. In enger partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit dem Kunden definieren BearingPoint-Berater anspruchsvolle Ziele und entwickeln Lösungen, Prozesse und Systeme entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dies bildet die Grundlage für einen ausserordentlichen Beitrag zum Geschäftserfolg – und eine aussergewöhnliche Kundenzufriedenheit. Seit der Übernahme durch seine Partner im Rahmen eines Management Buy-Out ist BearingPoint eine unabhängige Unternehmensberatung, die Unternehmertum sowie Management- und Technologiekompetenz auf einzigartige Weise vereint. Das Unternehmen beschäftigt rund 3’200 Mitarbeiter in 14 europäischen Ländern. Das Unternehmen hat europäische Wurzeln, agiert aber global.
Für weitere Informationen: www.bearingpoint.com und www.bearingpoint.ch