Suche
Toggle location

Eine neue Studie des BearingPoint Institute zeigt, dass durch aktives Management nachhaltige Produktivitätssteigerungen von bis zu 20 Prozent erzielt werden können

Frankfurt am Main, 10. Februar 2015 – Nach einer aktuellen Studie des BearingPoint Institute kommt Managern mit operativer Führungsverantwortung – so genannten Frontline-Managern – eine zentrale Rolle im Hinblick auf die Leistungssteigerung eines Unternehmens zu. Die Studie zieht ihre Schlüsse aus Projekten zur Produktivitätssteigerung bei über 40 Blue-Chip-Unternehmen in den letzten 20 Jahren. Dabei wurde bei über 10.000 Frontline-Managern analysiert, wie diese ihre Zeit aufteilen, und ermittelt, wodurch nachhaltige Leistungssteigerungen erreicht wurden. Als wesentlichen Erfolgsfaktor identifizierte das BearingPoint Institute die Entwicklung der Frontline-Manager zu aktiven Managern.

Die Studie zeigt: Die meisten Frontline-Manager werden aufgrund ihres Fachwissens und ihrer guten Leistung in früheren Positionen aus den eigenen Reihen befördert. Dabei spielt es kaum eine Rolle, welche Position sie vorher innehatten. Im Ergebnis sind diese „Zufalls-Manager“ nur unzureichend geschult, um ihre neuen Führungsaufgaben erfolgreich ausführen zu können.

Laut Matthias Höhne, vergeben viele Firmen eine große Chance, ihre Produktivität und ihren Gewinn zu erhöhen:

Führungskräfte, die aktiv managen, haben die Fähigkeit, in ihrem Team wesentliche und nachhaltige operative Verbesserungen durchzusetzen. In den meisten Organisationen bleiben diese Möglichkeiten aber weitgehend ungenutzt.

Matthias Höhne, Partner bei BearingPoint

So etablieren Unternehmen erfolgreiche Frontline-Manager

Das BearingPoint Institute stellte fest, dass Manager auf operativer Führungsebene durchschnittlich nicht mehr als 25 Prozent ihrer Zeit für aktives Managen aufwenden können, während Verwaltungsaufgaben alarmierende 35 Prozent in Anspruch nehmen. Idealerweise sollten erfolgreiche Führungskräfte mindestens 60 Prozent ihrer Arbeitszeit aktiv managen. Laut Studienergebnissen liegt der Schlüssel zur Etablierung eines nachhaltigen, aktiven Frontline-Managements in der Kombination aus Schulungen, Coaching und der Kompetenzentwicklung durch kontinuierliches Mentoring über einen Zeitraum von 12 Wochen oder länger. Das BearingPoint Institut resümiert, dass gezieltes Frontline-Management-Training mit anschließendem Coaching zu Leistungszuwächsen innerhalb des Mitarbeiterteams von bis zu 30 Prozent in nur drei Monaten führen kann.

Über das BearingPoint Institute

Das BearingPoint Institute verbindet wissenschaftliche Forschung mit praktischer Erfahrung und realen Herausforderungen, denen BearingPoint Berater aktuell begegnen. Diese Kombination verschiedener Perspektiven hilft Führungskräften, die Entwicklung der globalen Wirtschaft tiefer zu verstehen. Das BearingPoint Institute wird von einem international besetzten Gremium aus BearingPoint Partnern geführt und von einem Beirat anerkannter Praktiker und Wissenschaftler von Elite-Universitäten und Wirtschaftsschulen weltweit begleitet. In regelmäßigen Abständen publiziert das BearingPoint Institute seine Stellungnahmen zu Trends, Strategien und vorherrschenden Meinungen in einem Report.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bearingpointinstitute.com

Über BearingPoint

BearingPoint Berater haben immer im Blick, dass sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen permanent verändern und die daraus entstehenden komplexen Systeme flexible, fokussierte und individuelle Lösungswege erfordern. Unsere Kunden, ob aus Industrie und Handel, der Finanz- und Versicherungswirtschaft oder aus der öffentlichen Verwaltung, profitieren von messbaren Ergebnissen, wenn sie mit uns zusammenarbeiten. Wir kombinieren branchenspezifische Management- und Fachkompetenz mit neuen technischen Möglichkeiten und eigenen Produkt-Entwicklungen, um unsere Lösungen an die individuellen Fragestellungen unserer Kunden anzupassen. Dieser partnerschaftliche, ergebnisorientierte Ansatz bildet das Herz unserer Unternehmenskultur und hat zu nachhaltigen Beziehungen mit vielen der weltweit führenden Unternehmen und Organisationen geführt. Unser globales Beratungs-Netzwerk mit 9.200 Mitarbeitern unterstützt Kunden in über 70 Ländern und engagiert sich gemeinsam mit ihnen für einen messbaren und langfristigen Geschäftserfolg.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bearingpoint.com und in der BearingPoint Toolbox: http://toolbox.bearingpoint.com/ch

Pressekontakt

Ursula Steingruber
Marketing & Communications Manager
Tel. +41 43 299 73 62

Weitere Pressemitteilungen