Suche
Toggle location

Zürich, 1. März 2012 – Die Schlagzeilen heutiger Nachrichten zeigen ein zunehmendes Unbehagen im Umgang mit der vernetzten Welt. E-Commerce, Social Networks und Social Media bieten Unternehmen wie Privatpersonen ungeahnte Möglichkeiten, gleichzeitig stellen uns „Cyberwar“, Datendiebstahl, Identitätsmissbrauch oder das Eindringen in die Privatsphäre vor völlig neue Probleme. Hinzu kommt, dass die menschliche Psyche der durch die Digitalisierung bedingten Veränderungen in allen Lebensbereichen nur langsam hinterher kommt. Das führt zu Widersprüchen, die sich auf das Kundenverhalten auswirken. Sicher ist: Der Trend zur Digitalisierung ist längst eine Tatsache und sowohl Unternehmen als auch Private müssen sich fragen, was sie von der Digitalisierung wollen und wie sie diese nutzen können. BearingPoint hat hierzu umfassende Forschungsergebnisse ausgewertet und in Form eines informativen Buches mit praktischen Handlungsempfehlungen aufbereitet und nutzbar gemacht. „Widersprüchliche Kundenbedürfnisse in der digitalen Welt … und wie man sie in den Griff bekommt“ ist nun im deutschsprachigen Buchhandel erhältlich.

Auf Grundlage breit angelegter Untersuchungen und eigener Erfahrung haben die BearingPoint-Autoren Eric Falque und Sarah-Jayne Williams fünf wesentliche Widersprüche herausgearbeitet, mit denen sich Kunden und Unternehmen konfrontiert sehen:

  • Physische und digitale Welt – ich will ein Produkt anfassen und testen, aber auch schnell und effizient erwerben.
  • Form und Funktion – die Transaktion muss funktional sein, aber ich möchte auch ein spezielles Kauferlebnis.
  • Empowerment und Privatsphäre – ich möchte per GPS meinen Standort bestimmen, aber nicht von anderen lokalisiert werden.
  • Person und Figur – ich will wahrgenommen werden, aber keine persönlichen Informationen offenlegen.
  • Auswahl und Empfehlung – ich will Auswahl und Personalisierung, aber zu viele Optionen verwirren mich.

Die BearingPoint-Autoren zeigen, dass Unternehmen diese Widersprüche erkennen und verstehen müssen, um ihren Kunden die Online-Umgebung bereitzustellen, in der sich diese wohlfühlen. Wer bei seinen Online-Aktivitäten zu aufdringlich ist, fordert leicht den Kunden in seiner Komfortzone heraus. Wer eine zu sterile Benutzererfahrung bietet, riskiert ebenfalls, potenzielle Kunden abzuschrecken. Der Leser erfährt in dem Buch, wie sich digitale Widersprüche auflösen lassen, wie Online-Transaktionen effizient und gleichzeitig angenehm gestaltet werden können oder wie sich eine für beide Seiten gewinnbringende Beziehung zwischen Unternehmen und Kunden herstellen lassen kann.

Dabei ragt die Publikation aus der umfangreichen Customer Relationship Management (CRM) Literatur besonders hervor, denn die Artikel wurden nicht nur durchweg von kompetenten Experten verfasst, sondern beschreiben ausschliesslich neue und relevante Sachverhalte zum Themenspektrum „Digitales CRM“.

Eric Falque und Sarah-Jayne Williams: Widersprüchliche Kundenbedürfnisse in der digitalen Welt … und wie man sie in den Griff bekommt. Addison-Wesley Verlag, München 2012. 262 Seiten, 29.80 Euro.

Über BearingPoint

BearingPoint berät Unternehmen und Organisationen in den Bereichen Commercial Services, Financial Services und Public Services bei der Lösung ihrer dringendsten und wichtigsten Aufgaben. In enger partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit dem Kunden definieren BearingPoint-Berater anspruchsvolle Ziele und entwickeln Lösungen, Prozesse und Systeme entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dies bildet die Grundlage für einen ausserordentlichen Beitrag zum Geschäftserfolg – und eine aussergewöhnliche Kundenzufriedenheit. Seit der Übernahme durch seine Partner im Rahmen eines Management Buy-Out ist BearingPoint eine unabhängige Unternehmensberatung, die Unternehmertum sowie Management- und Technologiekompetenz auf einzigartige Weise vereint. Das Unternehmen beschäftigt rund 3’200 Mitarbeiter in 15 Ländern. Das Unternehmen hat europäische Wurzeln, agiert aber global.

Für weitere Informationen: www.bearingpoint.com

Pressekontakt

Ursula Steingruber
Marketing & Communications Manager
Tel. +41 43 299 73 62

Weitere Pressemitteilungen