Ist Blockchain das richtige Konzept und die richtige Technologie für Ihr Unternehmen? Finden Sie es mit unserem Kurztest heraus.

Der technologische Fortschritt und die damit erleichterte Arbeit in Netzwerken stellt private Unternehmen und die öffentliche Verwaltung vor grosse Herausforderungen.

Neben den Kundenanforderungen ist der steigende Kostendruck ein wichtiger Faktor, der Entscheidungen in Unternehmen beeinflusst. Eine hochskalierbare Gestaltung von Prozessen kann die Effizienz verbessern. In vielen Industrien laufen noch zahlreiche Arbeitsabläufe manuell, was zu einem hohen Ressourcenverbrauch führt. Je nach Art Ihres Unternehmens kann es daher sinnvoll sein, zu prüfen, ob der Einsatz der Blockchain-Technologie zur Zukunftssicherung Ihres Unternehmens eine sinnvolle Option ist!

Die Blockchain-Technologie ist dabei, eine riesige, sich selbst verstärkende Innovationswelle auszulösen. Angefangen mit der Optimierung, beziehungsweise Neudefinition von Prozessen und IT-Infrastrukturen birgt die Blockchain-Technologie gar das Potenzial, bestehende volkswirtschaftliche Strukturen aufzubrechen und schafft die Voraussetzungen für dezentral-operierende Geschäftsmodelle.

Die Blockchain ist im Grunde ein verteiltes Register (Distributed Ledger) für Transaktionen zwischen Parteien, welches jede Veränderung transparent erfasst. Die wichtigste Eigenschaft, die eine Blockchain so sicher macht und das Client-Server-Prinzip zentral operierender Plattformen und Unternehmen teilweise überflüssig machen kann, ist Verteilung von Informationen auf mehrere Empfänger über eine einheitliche Schnittstelle.

Die Blockchain vereint dabei erstmalig in der Geschichte der Informationstechnologie gleichzeitig höchste Dokumentenfestigkeit mit höchster Übertragbarkeit von Daten. Zudem ist Vertrauen in einen zentralen Anbieter bei dieser verteilt im Netzwerk aller Nutzer arbeitenden Technologie nicht erforderlich. Hierdurch können nicht nur bestehende IT-Anwendungen verbessert werden. Es werden auch völlig neue Anwendungsfälle möglich, die bisher mit klassischer IT nur schwer oder gar nicht darstellbar waren.

Herausforderungen

Bis die Blockchain-Technologie eingesetzt werden kann, müssen noch einige Herausforderungen überwunden werden. Die vier wichtigsten sind:

  1. Kosten-Nutzen-Abwägung: Die Geschwindigkeit, Effizienz und Qualität der Transaktionsabwicklung kann steigen, was jedoch nicht unmittelbar und zwingend mit einer Steigerung der Profitabilität einhergeht, denn die Entwicklung, Implementierung und Integration der Blockchain-Technologie in die bestehende IT-Landschaft ist kostspielig.
  2. Allgemeingut-Problematik: Wenn die Blockchain als Allgemeingut für Banken zur Verfügung gestellt werden soll, muss geklärt werden, wer welche Anteile an den Kosten übernimmt. Die Forschung zur kommerziellen Nutzung der Technik befindet sich derzeit noch im Frühstadium.
  3. Gesetzliche Fragestellungen: Wer übernimmt die Verantwortung im Falle eines Fehlers im Code und wie ist die Verantwortung im Falle eines Fehlers in einer Blockchain mit komplett anonymisierten Zahlungsabwicklungen geregelt?
  4. Überwachung: Auch ein verteiltes Netzwerk benötigt eine zentrale Organisationseinheit, die für die Standardsetzung und Einhaltung von Regeln zuständig ist (Vgl.: Morgan Stanley Research, Banking on the Blockchain, 2016).

Unser Test verschafft Ihnen innert kürzester Zeit einen prägnanten Überblick und zeigt auf, ob die Blockchain als Distributed-Ledger-Technologie eine mögliche und sinnvolle Alternative zu Ihren aktuellen IT-Lösungen darstellt. Dank der Integration der Daten einer Studie von Prof. Garrick Hileman / University of Cambridge für individuelle Industriefaktoren ist eine branchenspezifische Bewertung für jeden Use Case möglich. Nach dem Ausfüllen erhalten Sie innerhalb weniger Minuten Ihre individuellen Resultate per E-Mail.

BOOST - Blockchain Opportunity Online Self Test

BOOST - Blockchain Opportunity Online Self Test

Finden Sie heraus, ob Ihre Organisation für die innovative Blockchain bereit ist.

Test durchführen

Would you like more information?

Wenn Sie mehr über diese Publikation erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Experten, die gerne von Ihnen hören.

Suche
Toggle location