Seit Ausbruch der Finanzkrise und Einführung der European Market Infrastructure Regulation (EMIR) hat Central Clearing eine bedeutende Rolle auf den internationalen Finanzmärkten eingenommen.

Diese Entwicklung wird durch den hohen Anteil an zentral abgewickelten OTC Transaktionen sowohl für clearing-pflichtige als auch nicht-clearing-pflichtige OTC Derivate gestützt. Regulatorische Verpflichtungen sowie potenzielle Kostenvorteile tragen maßgeblich zu dieser Entwicklung bei.

Im Zeitraum von 2010 bis 2019 sind die Clearingraten für IRD und CDS deutlich gestiegen. Der Anteil der zentral geclearten IRD stieg von 55 Prozent im Jahr 2010 auf 75 Prozent im Jahr 2017. Der Anteil der zentral geclearten CDS stieg von 10 Prozent im Jahr 2010 auf 55 Prozent im Jahr 2017. Die FX-Clearingraten haben sich zwischen 2016 und 2019 sogar mehr als verdoppelt.

Ab 2015 wurde für eine Reihe von standardisierten Kontrakten, darunter Forward Rate Agreements (FRA), Interest Rate Swaps (IRS) und Credit Default Swaps (CDS), das zentrale Clearing verpflichtend. Weiters wurden ungeclearte OTC-Kontrakte mit höheren Kapital- und Margenanforderungen belastet. Darüber hinaus wurde und wird durch die Einführung der EMIR Initial Margin Requirements der Anreiz zum zentralen Clearing von OTC-Derivatetransaktionen weiter gefördert.

Für Marktteilnehmer sind die kritischsten Faktoren als Anreiz zum Central Clearings, regulatorische Kapitalkosten, Risikomanagementerwägungen, Netting-Möglichkeiten und Unterschiede in den Bid-Offer-Spreads. Wohingegen hohe Fixkosten, Initial Margin Anforderungen, der Zugang zu und die Kapazität von Clearingvereinbarungen sowie Kriterien für die Eignung von Sicherheiten die kritischsten Faktoren darstellen, die vom Central Clearing abschrecken.

BearingPoint unterstützt Banken, Börsen, zentrale Gegenparteien und andere Marktteilnehmer bei der funktionalen Gestaltung und Implementierung von neuen Regulierungen und Optimierungsmaßnahmen. Wir bieten eine kundenspezifische Bewertung auf Basis des Produktportfolios, Geschäftsmodells und Risikoprofils. Dieses Assessment bietet Optimierungsmaßnahmen für zukünftige Entscheidungen über Handels- und Clearing-Aktivitäten.

Möchten Sie mehr über das Thema erfahren? Laden Sie das vollständige Papier (in englischer Sprache) herunter und fragen Sie unsere Experten bei BearingPoint.
  • Central Clearing Statistiken und Gründe warum Banken freiwilliges Clearing in Betracht ziehen sollten
    Central Clearing Statistiken und Gründe warum Banken freiwilliges Clearing in Betracht ziehen sollten 2.57 MB Download

Wünschen Sie weitere Informationen?

Wenn Sie mehr über diese Publikation erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Experten, die gerne von Ihnen hören.

Finanz- und Regulierungsabteilungen durch digitale Technologien und Innovationen smarter machen
Toggle master download
Suche
Toggle location