Elektrische Antriebe, Leichtbauwerkstoffe, das Internet der Dinge – Technologiesprünge verändern radikal die Art und Weise, wie Kunden Produkte nutzen. Sie verändern aber auch etablierte Lieferketten, besonders im Maschinen- und Anlagenbau, bei Automobilzulieferern und der Industriekomponentenfertigung. Denn technologischer Wandel führt zu Anpassungen in Lieferantennetzwerken und transformiert die Produktionsinfrastruktur von Unternehmen. Kurzum: Radikale Technologiesprünge sind ein Katalysator für die Globalisierung von Produktion, Einkauf und Absatz und beschleunigen die regionalen Verschiebungen des Welthandels. Das ist das zentrale Ergebnis der aktuellen GEXSO-Studie, die BearingPoint in Kooperation mit der Technischen Universität Darmstadt und der Fachzeitschrift Logistik Heute herausgibt. Befragt wurden insgesamt 57 Automobilzulieferer, Industriekomponentenhersteller sowie Maschinen- und Anlagenbauer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die kompletten Studienergebnisse stehen hier für Sie zum Download bereit.

Wünschen Sie weitere Informationen?

Wenn Sie mehr über diese Publikation erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Experten, die gerne von Ihnen hören.

Toggle master download
Suche
Toggle location