In der Schweizer Finanzbranche versteht man unter Retrozessionen Entgelte, die als Anreiz von Produktanbietern an die Vertriebsstellen (z. B. Banken oder Vermögensverwalter), bezahlt werden. Eine Unterkategorie der Retrozessionen sind Bestandspflegekommissionen. Bei diesen handelt es sich meist um Rückvergütungen eines Teils der Management-Gebühr bei Finanzprodukten.

Wünschen Sie weitere Informationen?

Wenn Sie mehr über diese Publikation erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Experten, die gerne von Ihnen hören.

Toggle master download
Suche
Toggle location