Toggle master download
Suche
Toggle location

Die Digitalisierung ist allgegenwärtig – und doch für viele Mitarbeiter im Arbeitsalltag noch weit entfernt und fremd. Das bremst wichtige Bemühungen in der Transformation der Unternehmen aus. Mit TRAINS©, einem eigens entwickelten Kompetenzmodell zur gezielten Mitarbeiterentwicklung in der digitalen Transformation, können Organisationen ihre Mitarbeiter mit auf die Reise nehmen.

Auf der Reise in die digitale Transformation kann es jedoch zu Konflikten kommen, denn einige Mitarbeiter reagieren auf Veränderung überfordert und unsicher. Es gilt also, nicht nur die Chancen der Digitalisierung für die Produkte und Dienstleistungen der Unternehmen zu nutzen, sondern auch das Potenzial der Digitalisierung für die Mitarbeiter aufzuzeigen. Durch Werkzeuge und Plattformen lässt sich oft deren Arbeit vereinfachen, flexibler gestalten und sinnstiftender fokussieren.

Aus Unternehmersicht reicht es nicht, nur einen Bruchteil der Mitarbeiter zu erreichen, welche in agilen Projekten mitgearbeitet haben. Auch genügt es nicht, singuläre Trainings aufzusetzen, deren Wirkung – kaum zurück im Berufsalltag – verpufft. Eine ganzheitliche Methode für die Befähigung ist hier der notwendige Ansatz. BearingPoint knüpft mit dem TRAINS© Modell genau an dieser Stelle an.

Mit TRAINS© wählt man einen holistischen Ansatz, der Rahmenbedingungen in einer Organisation so öffnet, dass einzelne Mitarbeiter sich zwar individuell, aber auch als Teil einer Gesamtstrategie entwickeln können.

Mit dem Modell wird eine Standortbestimmung der digitalen Reife der Mitarbeiter ermittelt und gibt darauf aufbauend mittels definierter Zieltypen personalisierte Lernpfade vor, um bestehende Kompetenzlücken effektiv und individuell zu schließen. Durch sechs Dimensionen bildet das TRAINS© Modell alle Kompetenzen, die eine Führungskraft oder einzelnen Mitarbeiter im digitalen Zeitalter besitzen sollte, umfassend ab. Dies erlaubt, dass unterschiedliche Reifegrade für verschiedene Zielgruppen individuell mit den Unternehmen festgelegt werden können und jeder Mitarbeiter entsprechend der zukünftig für ihn relevanten Anforderungen gezielt gefördert wird.

TRAINS© ermöglicht dabei, Veränderungsprozesse auf das richtige Gleis zu setzen: Für Arbeitnehmer verändert sich so die Wahrnehmung grundsätzlich – die Digitalisierung wird nicht mehr als Gegner, sondern als wichtiger Begleiter angesehen.

Der Ansatz des TRAINS© Modells basiert auf vier Phasen, welche alle Prozessschritte vom Konzept, dem „Conceptual Framework“ , über das „Customizing“, die „Digital Maturity“  bis hin zum zielorientierten dauerhaften Lernpfad, dem „Continous Learning“ abbilden:

Mitarbeiter und Führungskräfte benötigen neue und veränderte Kompetenzen, um die digitale Transformation von Unternehmen motiviert unterstützen und vorantreiben zu können. Mitarbeiterentwicklung muss sich weg vom „Gießkannenprinzip“ hin zu individuellem Coaching entwickeln. Digitalisierung darf nicht aufgezwungen werden, sondern muss aktiv gelebt und erlebt werden. Das TRAINS© Modell von BearingPoint wurde hierfür konzipiert und beinhaltet das Ziel, Mitarbeiter für den digitalen Wandel fit zu machen. Durch den sechsdimensionalen Ansatz gelingt es, alle benötigten Kompetenzen optimal abzubilden. In den vier Phasen wird von einer Erfassung des Status Quo jedes Einzelnen, über die Definition der zukünftigen Zielausrichtung eine individuelle Learning Journey erstellt, welche den Mitarbeiter motiviert, sich stetig und zielgerichtet weiterzuentwickeln. Nur so erkennt er den Nutzen und die Chancen der Entwicklung für sich und lebt dies aktiv in seinem Arbeitsalltag.

 

 

Weitere Insights