Toggle master download
Suche
Toggle location

Die SBB als führendes Unternehmen des öffentlichen Verkehrs in der Schweiz leistet einen umfassenden Beitrag an die Schweizer Wirtschaft und Gesellschaft. 33‘000 Mitarbeitende bewegen täglich rund 1,2 Millionen Reisende (15% der Schweizer Bevölkerung) und 205‘000 Tonnen Güter sicher, pünktlich und umweltfreundlich. Zusammen mit den vier Divisionen Personenverkehr, Güterverkehr, Immobilien und Infrastruktur, sowie den Konzernbereichen steuert der Fachbereich Finanzen einen Betriebsertrag von 8‘800 Mio. CHF und eine Bilanz von 39‘500 Mio. CHF.

Ziele des Projekts

«Besser, schneller und günstiger werden in der Unternehmensplanung» – so lautete der Auftrag an das Projekt „Optimierung Planung“ (OpPla) der SBB. Ziel war es, eine durchgängige und abgestimmte integrierte Gesamtplanung (Verzahnung von Strategie-, Angebots- und Ressourcenplanung mit der Finanzplanung) über alle Organisationen der SBB hinweg einzuführen. Das Projekt verfolgte die Harmonisierung der breitgefächerten und komplexen Planungsinhalte der verschiedenen operativen Konzerneinheiten (Inhalte) sowie die Integration von SAP BPC in die komplexe Systemlandschaft (IT). Weiter sollten zugrundeliegenden Prozesse harmonisiert die Unternehmensplanung effizienter werden.

Die Vorgehensweise von BearingPoint

Die Grundlage des Vorgehens bildete die ganzheitliche Change Management Methodik von BearingPoint, welche sich in besonderer Weise eignet, um den Anforderungen der unterschiedlichen Voraussetzungen und Startpunkte in der Organisationen gerecht zu werden. Die angewandte Change Management Methodik setzt sich aus acht Elementen zusammen, die alle Themenbereiche des Change Management abdecken und mit zahlreichen praxiserprobten Tools hinterlegt sind. Zur Umsetzung dieses Ansatzes wurden unterschiedliche Rollen und Zuständigkeiten definiert: Das zentrale Change Management Team, Change Management Verantwortliche der Organisationen sowie Mitglieder der Controlling Community als Multiplikatoren.

Die Methodik wird von BearingPoint weltweit in Projekten erfolgreich eingesetzt und fortlaufend um neue, bewährte Instrumente (z.B. Erhebungs- und Analyseinstrumente, Planungstools) ergänzt. Ebenfalls werden neue Anforderungen für den Veränderungsprozess laufend überprüft und agil in die Konzeption, Planung und Umsetzung integriert.

Für weitere Informationen können Sie sich das Management Summary der Case Study herunterladen oder die Langversion anfordern.

Die wichtigsten Erfolgsfaktoren

Der mit dem Change Management Framework SBB
Finanzen kompatible Ansatz von BearingPoint und die mit diesem sehr gut vertrauten Berater waren für den Erfolg von OpPla entscheidend.

Karin Kellermann, Leiterin Prozess- und Projektmanagement Finanzen SBB

Messbare und nachhaltige Ergebnisse

  • Gewinn der Unterstützung wichtiger Schlüsselstakeholder durch ein systematisches Stakeholdermanagement
  • Einheitliche Vorbereitung der Controlling Community auf ihre Rolle als Multiplikatoren auf der Basis einer „Train-the-Multiplikator Konzeptes“
  • Systematische Vermittlung von Kernbotschaften (Ziele und Nutzes des Projektes, erforderlicher Mindset Change) im Rahmen dezentraler Change Management Maßnahmen und fachlicher Trainingsveranstaltungen
  • Sicherstellung des erforderlichen Wissenstransfers im Hinblick auf neue Prozesse und Tools mithilfe eines zielgruppengerechten Methoden-Mix und Aufbau eines bedarfsgerechten Performance Support
  • Schaffung neuer Standards und Best Practice für das konzerneigene Change Management

Das Projekt OpPla wurde aus mehreren Dutzend Projekten in der Schweiz ausgewählt und in der Kategorie „Business Transformation“ mit dem „SAP Silber Quality Award 2016“ ausgezeichnet.

Weitere Projektbeispiele