Toggle master download
Suche
Toggle location

Emmi ist die größte Milchverarbeiterin der Schweiz und eine der innovativsten Premium-Molkereien in Europa. In der Schweiz fokussiert sich das Unternehmen auf die Entwicklung, Produktion und Vermarktung eines Vollsortiments an Molkerei- und Frischprodukten sowie auf die Herstellung, Reifung und den Handel von Schweizer Käse.

Ziele des Projekts

Emmi wuchs in den vergangenen Jahren schnell, was aufgrund neu akquirierter Unternehmen unterschiedliche IT-Systeme und Geschäftsprozesse mit sich brachte. Das Ziel: Im Rahmen des Projektes OneERP soll ein konzernweites ERP-System (Enterprise Resource Planning) auf Basis konzernweit harmonisierter Geschäftsprozesse die anfängliche "Schatten-IT" ablösen.

Die Vorgehensweise von BearingPoint

Innerhalb von drei Jahren konnte Emmi gemeinsam mit BearingPoint die Herausforderungen meistern und die erforderlichen Maßnahmen mit Hilfe eines ganzheitlichen Ansatzes auf Basis des BearingPoint Business Transformation Framework (BTF) erfolgreich umsetzen.

BearingPoint’s tiefes Prozess- und Systemverständnis in allen relevanten Bereichen hat maßgeblich dazu beigetragen, die Geschäftsanforderungen zielgerichtet und pragmatisch zu definieren und in konkrete, realisierbare Lösungen umzumünzen.

Lukas Fischer, Programm Manager Rollout OneERP

Die wichtigsten Erfolgsfaktoren

Aufgrund der Historie und Kultur der unterschiedlichen Unternehmensteile stellt das Veränderungsmanagement neben dem Managen der Projektkomplexität einen wesentlichen Erfolgsfaktor dar. Ein Schlüsselelement für den Projekterfolg war dabei die kompromisslose und kontinuierliche Unterstützung durch das Top Management und die C-Level-Führungskräfte der Emmi.

Für die hervorragende Zusammenarbeit und erfolgreiche Projektdurchführung wurde das Projektteam 2017 mit dem begehrten SAP Quality Award in Gold in der Kategorie «Business Transformation» sowie 2016 mit einen ASCO Award in der Kategorie «Best Business Transformation» ausgezeichnet.

Messbare und nachhaltige Ergebnisse

Der vorab erstellte Business Case, dem eine durch BearingPoint erstellte Benchmark Analyse zugrunde lag, rechnet mit einem Frankenbetrag in zweistelliger Millionenhöhe, der in den kommenden Jahren eingespart werden kann. Neben dem quantitativen Business Case wurden u.a. Potenziale in den folgenden Bereichen realisiert:

  • Effizienzsteigerung durch höheren Automatisierungsgrad in der Prozessabwicklung
  • Verbesserte Overall Equipment Effectiveness (OEE) durch vollständige vertikale Integration
  • Reduktion der Total Cost of Ownership (TCO) im Bereich der IT durch Harmonisierung der IT-Strukturen
  • Effizienzsteigerung durch erhöhte Transparenz

Weitere Projektbeispiele