Suche
Toggle location
  • Seit 2012 ist Steffen bei AIA als Head of Digital Platforms verantwortlich für digitale Innovation, Produktivität und Erfahrung für Kunden/Distributoren durch Technologie und Plattformen. Er leitet das iPoS- und iMO-Programm, die marktführenden Vertriebsplattformen von AIA, die mit mehreren Innovations- und Technologiepreisen ausgezeichnet wurden. Zuvor war Steffen neun Jahre lang als CIO und COO bei Lebensversicherern in Korea, China und Hongkong tätig. Bevor er 2003 nach Asien umzog, verantwortete Steffen bei BearingPoint in der Schweiz die Akquisition von Beratungsprojekten für Lebensversicherer in Europa. Nach Abschluss seines Informatikstudiums an der Technischen Universität München 1994 begann Steffen eine Karriere als Softwareentwickler/Projektleiter für Lebensversicherungssysteme und war anschliessend 4 Jahre im Vertrieb bei KPMG Consulting tätig.

  • Als Partner im Bereich Finanzdienstleistungen bei BearingPoint konzentriert sich Claudio auf die Versicherungsbranche. Zu unseren Kunden zählen sowohl globale Erst- und Rückversicherungsunternehmen als auch lokal ansässige Unternehmen. Wir unterstützen die Initiativen unserer Kunden zur Verbesserung ihrer Geschäftsmodelle, Prozesse und Systeme im Rahmen der Digitalisierung und Regulierung. Seit seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität St. Gallen (HSG) konzentriert sich Claudio auf die Versicherungs- und Rückversicherungskunden von BearingPoint in wichtigen Transformationsprogrammen.

Was können wir von asiatischen Versicherern lernen?

Was können wir von asiatischen Versicherern lernen?

Steffen Schade, Head of Digital Platforms der AIA Group in Hong Kong, hat uns die aktuellen Technologie Trends der Versicherungsbranche aufgezeigt. Wie gehen asiatische Versicherungsfirmen mit der digitalen Herausforderung um? Welche Investitionen werden getätigt? Im Talk wurde erörtert, wie asiatische Versicherer neue technische Applikationen und Real Live Innovationen im Kampf um Marktanteile nutzen um den stetig steigenden Erwartungen der Kunden gerecht zu werden. Claudio Stadelmann spiegelte den Markt in der Schweiz und ging der Frage auf den Grund, welche Aspekte für Versicherungsunternehmen in der Schweiz attraktiv sind und wie neue Geschäftsmodelle und Technologien ihre Wertschöpfungskette optimieren können.

Location

Location

Der BearingPoint Talk (in englischer Sprache) fand in der kreativen Breakout-Location Impact Hub Garage Bogen D beim Bahnhof Hardbrücke statt, 2 Minuten vom Hauptbahnhof.

Mehr erfahren