Suche
Toggle location

Der Trend geht klar in Richtung e-Commerce/Onlinehandel: Der Logistikbereich stellt dabei ein bedeutendes Unterscheidungsmerkmal in der Branche dar. Handelsunternehmen haben ihre Supply Chains bereits mit intelligenten Konzepten im Bestands- und Lieferbetrieb optimiert. Der Handel wird so zunehmend zur treibenden Kraft für Innovation im Bereich Logistik. Somit wird die Nutzung von vorausschauenden Logistikinformationen den Logistikdienstleistern zugute kommen.

Logistikdienstleister, die vom gegenwärtigen Trend profitieren, beschäftigen sich mit folgenden Schlüsselfragen:

  • Wie lassen sich sowohl auf Prognosen basierende-, als auch traditionelle, auftragsbezogene Versandmethoden gemeinsam in die Planung des Logistiknetzwerks integrieren?
  • Wie lassen sich potenzielle Risiken auf Handelsrouten und mögliche Ladungsschäden feststellen? Wie gestaltet sich die Ausarbeitung von Notfallplänen, die es ermöglichen, die besten Lieferoptionen zu bestimmen?
  • Wie lassen sich Internet of Things-Geräte (IoT) in die eigenen Kontrollsysteme integrieren – sowohl technologisch als auch logistisch?
  • Wie lässt sich die immense Big Data-Flut in zuverlässige, für die gesamte Supply Chain verwendbare Informationen verwandeln?

Unser Ansatz: in Kooperation mit Kunden und Technologiepartnern verbessern wir die Sichtbarkeit, Anlagennutzung und Sicherheit der Supply Chain.

Nächste Generation Track & Trace

Anbieter werden häufig mit mehreren herstellereigenen Systemen konfrontiert (beispielsweise von Kunden, Partnern sowie dem eigenen), die sich nur schwer miteinander verbinden lassen. BearingPoint bietet hier Unterstützung und hilft bei der Implementierung einer massgeschneiderten End-to-End-Logistikplattform. Diese kombiniert die Stärken der einzelnen Systeme und integriert unterstützende IoT-Lösungen, die eine vorausschauende Planung und Steuerung ermöglichen.

Dadurch ist die Integration von traditionellen, auftragsbezogenen Versandmethoden und dem auf Prognosen basierenden Versand von Internethändlern in eine intelligente Lösung möglich.

Prognostisches Risikomanagement

Ausgelöst durch Umweltkatastrophen, wirtschaftliche und politische Konflikte und die Instabilität der Finanzmärkte, kommt es in diesem Jahrzehnt wiederholt zum Zusammenbruch von traditionellen, globalen Supply Chains – und das häufig ohne Vorwarnung. BearingPoint unterstützt bei der Entwicklung von Plattformen zur Visulaisierung von Risiken, um Störungen in Supply Chains vorzubeugen. Gemeinsam mit Kunden und Partnern entwickeln wir skalierbare Lösungen, die die Aufschlüsselung von Lieferungen und Transportwegen ermöglichen. Die Integration und Aktualisierung von prognostischen Risikodaten sowie ausgereifte Schadensminderung- und Notfallstrategien sind dabei Kernelemente. Somit sind Logistikdienstleister in der Lage, Risiken zu managen und ihre Kunden und Supply Chain-Partner zu informieren.

Für BearingPoint bedeutet Predictive Logistics die Entwicklung der nächsten Generation von Logistikoperationen für die gesamte Supply Chain, die sich durch erhöhte Schnelligkeit, Genauigkeit, Profitabilität und Sicherheit auszeichnen – ein bedeutendes Unterscheidungsmerkmal für unsere Kunden.