Toggle master download
Suche
Toggle location

Plattformbasierte Geschäftsmodelle erhöhen den Unternehmenswert um das Vierfache und werden von den weltweit fünf größten Unternehmen sowie 50 Prozent der Top 32 globalen Player genutzt. Wholesale Betreiber können BearingPoint´s neue Plattform-Denkweise, genannt “Digital Ecosystem Management”, nutzen, um wertvolle neue Produkte und Services für die digitale Wirtschaft zu schaffen.

Neue Tech-Trends revolutionieren die Betreiber-Märkte und ermöglichen somit neue Dienstleistungen für innovative Produkte und Services. Insbesondere für non-voice Produkte und Services werden erhebliche Wachstumspotenziale prognostiziert, unterstützt durch Technologien wie zum Beispiel SDN/NFV, Cloud, 5G, IoT. Ebenso werden neue Kundenmärkte durch eine erhöhte Vielzahl an Kommmunikationsprodukten und Services weiteren Wachstum antreiben.

Allerdings sind die Umsatzwachstumsmöglichkeiten für Wholesale Betreiber nicht auf den Technologiewandel reduziert. Wholesale Betreiber können den Wandel durch mehr disruptive Ansätze beschleunigen - von der schnellen Einführung neuer Dienstleistungen, Bundling Angeboten und agileren Lösungen für ihre Kunden bis hin zu neuen Go-to-Market-Strategien und der Implementierung neuer Geschäftsmodelle.

DEM ermöglicht Transportunternehmen, ihren Umsatz und ihre Effizienz mittels transformativer Geschäftsmodelle zu steigern, indem sie End-to-End-Automatisierung und digitalisierte Prozesse für Verkauf, Auftragsabwicklung und Monetarisierung bereitstellen. Darüber hinaus ermöglicht DEM durch die Nutzung disruptiver Geschäftsmodelle die Bündelung von Produkten und Dienstleistungen innerhalb eines Partner-Ökosystems.

Durch die Umsetzung von deutlich disruptiveren Wachstumsstrategien kann sich im Wholesale ein Sprach- und Datendienstanbieter zu einem digitalen Business-Plattform-Anbieter verwandeln, der alle entscheidenden Elemente für den Erfolg kombiniert – Ökosystem, Kunden, IT-Systeme und die dahinterliegende Intelligenz.

How can wholesale carriers create complex services the market demands?

Wie kann DEM Wholesale Betreiber unterstützen?

Es gibt unmittelbare Herausforderungen, die Wholesale Betreiber mit DEM angehen können: Legacy-Systeme, Silolandschaften im BSS-Bereich für verschiedene Dienste (Mobile, Fixed Net, Voice etc.) und weitere Systeme innerhalb Silo geprägter Umgebungen für z.B. Produktkonfiguration, CRM, Abrechnungen etc.

  • Kostenoptimierung – Reduzierung von Lizenzkosten und Betriebssilos sowie Geschäftsabwicklung auf einer einzigen Plattform
  • Schnellere Marktpenetration – Einführung neuer Services und Produkt Bundles sowie Implementierung effizienter, rationalisierter und automatisierter digitaler Prozesse
  • Reduzierte Komplexität – Konsolidierung des BSS-Portfolios, um so zielgesteuert Legacy-Systeme abzulösen

Die große Chance im Wholesale liegt in der Fähigkeit der Anbieter, ihre eigenen Produkte und Services in das Produkt- und Serviceportfolio innerhalb des digitalen Ecosystems einzubetten – das zweite "B" in B2B2x – und somit bei der Entwicklung innovativerer Produkte für Endkunden (das 'x' in B2B2x) zu unterstützen.

  • Bieten Sie die Plattform als Service an (z. B. BSS-aaS) und gewinnen Sie neue Kunden, die bereit sind, Telekommunikation und andere Dienstleistungen zu verkaufen, ohne stark in eigene BSS-Systeme investieren zu müssen
  • Erweitern Sie Kundenoptionen, z.B. durch Next Generation und aufstrebenden Unternehmen in Großhandelsmärkten und spielen Sie mit neuen oder auch größeren Playern an neuen Orten für komplettes und innovativeres Serviceportfolio, wie Cloud- oder Konnektivitätsdienste für IoT
  • Ermöglichen Sie neue Services. Bieten Sie Services anstelle von Produkten an, um als Innovationstreiber die Bündelung von Telekommunikationsdiensten und weiteren innovativen Dienstleistungen zu ermöglichen
  • Pay-per-use / pay-as-you-grow Modelle, um nach Wert und nicht nach Kosten zu berechnen

Lesen Sie im Download-Bereich mehr über neue Wachstumschancen bei Wholesale Betreibern und den weiteren Vorteilen von DEM.