Suche
Toggle location
Toggle master download

Downloads

Die Digitale Transformation stellt die Öffentliche Verwaltung vor große Herausforderungen. Kaum ein Wandel erzeugte in den letzten Jahrzenten so wirkungsvolle Veränderungen. Zahlreiche Organisationen haben daher bereits begonnen, ihre Prozesse zu digitalisieren und kundenorientiert neuzugestalten, die Organisation agiler und prozessorientierter aufzustellen sowie neue digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln. Geschäftsprozessmanagement (GPM) spielt bei der Bewältigung dieser Veränderungen eine bedeutende Rolle.

Für die zweite gemeinsame GPM-Studie haben BearingPoint und BPM&O Organisationen der Öffentlichen Verwaltung in Deutschland, Österreich und der Schweiz zur aktuellen Entwicklung des GPM und speziell zu den Themen „Prozessmessung und  –controlling“ sowie „Geschäftsprozessmanagement und Digitalisierung“ befragt.

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass

  • GPM ein Thema bleibt, mit dem sich die Öffentliche Verwaltung beschäftigen muss und die Bedeutung durch die Digitale Transformation weiter zunimmt.
  • Handlungsbedarf in der ganzheitlichen und nachhaltigen Etablierung von GPM besteht, um bestmöglichen Nutzen zu erzielen.
  • GPM als wichtige Grundlage für die Digitale Transformation wahrgenommen wird.
  • die Digitale Transformation der wichtigste Treiber für das Thema GPM ist.
  • Prozessdigitalisierung und veränderte Kundenerwartungen die wichtigsten Herausforderungen der Digitalen Transformation sind.
  • die Initiativen für die Digitale Transformation und für GPM bisher selten aufeinander abgestimmt sind.
  • regelmäßige Prozessmessung und -controlling weiterhin nur ansatzweise erfolgen.

GPM und seine Bausteine sollten als wesentliche Grundlage für die erfolgreiche Meisterung der Digitalen Transformation verstanden und genutzt werden. Geschäftsprozessmanagement kann die Digitale Transformation in allen Phasen des Wandels unterstützen. Dabei müssen Kundenerwartungen und Prozessdigitalisierung gemeinsame Fokusthemen der Digitalen Transformation und des GPM sein und eine enge Zusammenarbeit und regelmäßige Abstimmung zwischen den Digital-, Prozess- und IT-Communities angestrebt werden. Ein gezieltes Prozesscontrolling ist für eine nachhaltige Umsetzung von GPM sowie kontinuierliche Verbesserungen der Prozesse unerlässlich.

Die Studienergebnisse stehen in einer ausführlichen Präsentation für Sie zum Download zur Vefügung.

Hier finden Sie die Auswertung der branchenübergreifenden Befragung BPM-Studie 2017.

Weitere Insights