Toggle master download
Suche
Toggle location

Unter Innovationsdienstleistern hält die In-Store-Produktgestaltung Einzug in verschiedenen CPG- und Einzelhandelsegmenten. Der Kunde sucht vermehrt nach einzigartigen Produkten, welche er nach seinen eigenen Vorstellungen und Wünschen fertigen kann.

Die Kundenzufriedenheit ist angelehnt an dier Einzigartigkeit des Produktes. Um die Vorstellung der Kunden zu erfüllen, müssen Händler und Marken dieses Konzept in ihre Verkaufsmodelle integrieren und innovative Prozesse wie den 3D-Druck weiterentwickeln. Als ein Differenzierungsmerkmal ist kundenspezifische Anpassung als große Herausforderung für Händler und Marken im Bezug auf Kosten und Logistik zu werten.

Kundenansprache bezüglich der Marke durch kundenspezifische Produktgestaltung sollte die folgenden Punkte enthalten:

  • Kundenkontakt: dem Kunden das nötige Werkzeug bereitstellen, das er für das Design und die Entwicklung seines Produkts benötigt
  • Optimiertes Kundendaten Management: effizienteres Sammeln und Nutzen von Kundendaten
  • Verbesserte Differenzierung und Dienstleistungsportfolio: zu wissen, welche Zusatzleistungen vom Kunden erwartet und gewünscht sind und welche Angebote die Loyalität des Kunden gegenüber der Marke fördern.

Dieser Newsletter gibt Ihnen einen Einblick in das Konzept der kundenspezifischen (In-Store) Produktentwicklung und bietet verschiedene Untersuchungsergebnisse:

  • Was sind die Vorzüge der Eigenentwicklung für Kunden, Händler und Marken?
  • Welche Branchen sind betroffen?
  • Welches sind die best-in-class Dienstleister?
  • Welche Richtlinien sollten bei der Implementierung eines kundenspezifischen Produktentwicklungs-Service berücksichtigt werden?
  • Bertrand Clémencin

Weitere Insights