Toggle master download
Suche
Toggle location

Die Blockchain-Technologie ist dabei, eine riesige, sich selbstverstärkende Innovationswelle auszulösen. Angefangen mit der Optimierung beziehungsweise Neudefinition von Prozessen und IT-Infrastrukturen, birgt die Blockchain-Technologie gar das Potenzial, bestehende volkswirtschaftliche Strukturen aufzubrechen und schafft die Voraussetzungen für dezentral-operierende Geschäftsmodelle.

Die anfängliche Euphoriewelle konzentrierte sich zunächst auf die digitalen Währungen, allen voran Bitcoin. Mittlerweile rücken jedoch Initial Coin Offerings (ICO), auch „token sale“ oder „token launch“ genannt, als zentraler Anker von dezentralen Geschäftsmodellen in den Fokus der Investoren.

Das eigentliche Prinzip von ICOs ist simpel: Junge Unternehmen nutzen die Blockchain-Technologie als Vehikel, um Risikokapital in Form von Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ether von Investoren einzusammeln, welches sie für den Ausbau und das Wachstum ihres Geschäftsmodells nutzen. Im Gegenzug erhalten Investoren ihre „Beteiligung“ in Form digitaler Tokens. Viele Marktbeobachter sehen in ICOs einen evolutionären Schritt in der Unternehmensfinanzierung und prognostizieren, dass ICOs sich disruptiv auf die Venture-Capital-Industrie (VC) und Initial-Public-Offerings (IPO) auswirken werden.

Das unglaubliche Marktpotenzial der ICOs, das sich bereits durch die rasant angestiegene Marktkapitalisierung andeutungsweise gezeigt hat, ist exemplarisch für das Transformationspotenzial von Blockchain-basierten Infrastrukturen.

Jedes Unternehmen sollte sich selber hinterfragen, ob die Blockchain-Technologie Chancen oder Gefahren für das bestehende Geschäftsmodell darstellt. Die folgenden Fragen mögen Ihnen als Leitfaden dienen, um potenzielle Chancen oder auch Gefahren zu identifizieren:

  • Bieten eine Token-basierte Technologie nachhaltige Vorteile für das bestehende Geschäftsmodell?
  • Drohen dem bestehenden Unternehmen durch die neuen dezentralen Netzwerke zerstörerische Risiken?
  • Können Blockchain-Token leicht in bestehende Vertriebs- und/oder Distributionsprozesse integriert werden?
  • Gibt es für mögliche ICO-Investoren einen direkt ersichtlichen und nachvollziehbaren Zusammenhang zwischen innerem Wert des Tokens und seinem Ertragspotenzial?
  • Inwieweit profitiert der Wert eines einzelnen Tokens von potenziellen Skaleneffekten?
  • Wie verändert sich die Usability für Kunden?
  • Geht Ihr neues Produkt konform mit nationalen und supranationalen Regularien, Gesetzen und Verordnungen?

Für die folgenden Jahre lässt sich folgendes Szenario zeichnen: Die technologische Reife der Blockchain-Technologie wird alltagstauglich, das Ökosystem um ICOs entwickelt und etabliert sich weiter, und wird zu neuen dezentralen Anwendungsfällen rekombiniert. Eben  dieser Sachverhalt bringt das Transformationspotenzial der Blockchain-Technologie durch eine Explosion an Anwendungsfällen zum Erwachen.