Suche
Toggle location
Toggle master download

Downloads

Erhöhte Marktvolatilität und schrumpfende Margen stellen Unternehmen in der Metallindustrie vor immer größere Herausforderungen. Betroffen sind dabei Firmen in allen Schritten der Supply Chain der Metallindustrie, von Bergbauunternehmen, die Rohstoffe zur Weiterverarbeitung und Produktion von Primärmetallen herstellen, über Schmelzer und Walzwerke bis hin zu Recycling-Unternehmen. Viele dieser Unternehmen setzen schon heute auf Strategien zur Absicherung von Börsenpreisen und Fremdwährungskursen – oft jedoch unter Verwendung von Vorgehensweisen und Mitteln, die hinsichtlich ihrer Effektivität verbesserungsfähig sind.

Das White Paper „Re-evaluating risk management in the metals supply chain” gibt eine Einführung in zeitgemäßes Hedging und beleuchtet die für Unternehmen in der Supply Chain relevanten Aspekte aus verschiedenen Perspektiven. Denn auch, wenn die zentralen Vorgehensweisen für ein effektives Hedging sich auf wenige grundsätzliche Aufgaben beschränken, so sind Unternehmen in vielen Punkten so verschieden, dass sie oft andere Standpunkte und Sichten gegenüber den globalen Märkten und den sich aus diesen ergebenden Herausforderungen und Problemen haben. Eine funktionierende Hedging-Strategie muss auf diese Umstände angepasst sein, sowohl in den Prozessen, die sie beschreibt, als auch hinsichtlich der verwendeten Hedging-Instrumente. Die sinnvolle Implementierung der definierten Vorgehensweisen ist dabei ebenso wichtig, wie die richtige Balance zwischen kompliziert und einfach und zwischen Risikominimierung und Chance zu finden.

Die Publikation in englischer Sprache steht für Sie zum Download bereit.

Weitere Insights