Die regelmäßig erscheinende „CFO 4.0 Studie“ betrachtet die Impulse der digitalen Transformation in der CFO-Funktion europäischer Organisationen. Zum ersten Mal werden hierbei auch asiatische Organisationen in der Studie betrachtet. Wir zeigen den Status Quo, die Herausforderungen und die Chancen für Organisationen in verschiedenen Ländern, Branchen und unterschiedlicher Größe, die diesen Megatrend erfolgreich für sich nutzen.
 

Während der erste Teil der Studie auf die Ergebnisse der CFO 4.0- Umfrage zum aktuellen Stand der digitalen Reife und der zukünftigen digitalen Transformation eingeht, befasst sich der zweite Teil mit den Themen datengesteuerte Finanzen und Technologien. Die Publikation liefert Einblicke in die Art der verwendeten Daten und Technologien, den Nutzen, den die Organisationen daraus ziehen können und zeigt zudem spezifische Anwendungsbereiche im Controlling, Rechnungswesen und Treasury.

Der zweite Teil der CFO 4.0-Studie 2021 zeigt, dass datengesteuerte Unternehmen von signifikanten Verbesserungen bei der Entscheidungsfähigkeit sowie der Anpassbarkeit an interne und externe Veränderungen berichten. Ein Vergleich der fünf Faktoren zur Strategie, Organisation, Menschen, Technologie und Daten zeigt, dass insbesondere bei den beiden letztgenannten weitere Verbesserungspotenziale bestehen. Jede zweite Organisation gibt an, dass eine bessere Nutzung hoch-qualifizierter Daten einer der wichtigsten Vorteile der Digitalisierung sind.

Datengesteuerte Unternehmen nutzen fortschrittlichere Technologien und sind durch schnellere und bessere Entscheidungsfähigkeit im Vorteil
 

Die Analyse der Umfrageergebnisse ergab, dass nur 28 Prozent der Teilnehmer ihr Unternehmen als datengesteuert einstufen, d. h. sie haben datengesteuerte Tools für mehrere oder die meisten ihrer Geschäftsanwendungen implementiert. Die am häufigsten eingesetzte Technologie ist „Advanced Analytics“, die 96 Prozent der Befragten entweder als bereits eingeführt oder als relevant für ihr Unternehmen einstuften. Modernere und anspruchsvollere Technologien wie Event Streaming, Künstliche Intelligenz inklusive maschinellem Lernen oder Data Lakes müssen ihr Potenzial in CFO-Funktionen erst noch entfalten.

Der Einfluss der Digitalisierung auf Rechnungswesen, Controlling und Treasury
 

Die Publikation umfasst drei Themenblöcke, die sich mit der technologischen Entwicklung in den Bereichen Rechnungswesen, Controlling und Treasury befassen. Predictive and Continuous Accounting, Extended Planning & Analysis (xP&A) im Controlling und verbessertes Risikomanagement und Betrugserkennung im Treasury-Bereich. 

Alexander Odenthal, Partner at BearingPoint

Treasurer haben heute die Aufgabe, die Innovationstreiber für die Finanzprozesse von Unternehmen zu sein. Dazu gehören Echtzeit-Einblicke in globale Bargeldpositionen, die Verwaltung von Krediten über alle Bankkonten hinweg und die Fähigkeit, Geld innerhalb eines Tages dorthin zu transferieren, wo und wann es benötigt wird. Um das zu realisieren, müssen Treasurer wissen, wie sie neue Technologien wie robotergestützte Prozessautomatisierung, künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und Advanced Analytics effektiv einsetzen können.

Alexander Odenthal, Partner bei BearingPoint

Investitionen in neue Technologien bleiben hoch - Sicherheit und Cloud-basierte Lösungen gewinnen an Bedeutung
 

In den letzten Jahren haben viele einschneidende Veränderungen wie der BREXIT oder die COVID-19-Pandemie die Notwendigkeit für Unternehmen verstärkt, sich schnell an sich verändernde Umstände anzupassen und gleichzeitig eine hohe Flexibilität bei der Entscheidungsfindung zu gewährleisten. Obwohl Erfahrung ein wertvoller Faktor ist, wenn es darum geht, zu entscheiden, was in solchen Situationen der nächstbeste Schritt ist, berichten datengesteuerte Unternehmen, dass sie nach der Einführung fortschrittlicher Technologien erfolgreicher in diesem Bereich agieren. Die Integrationsfähigkeit ist nach wie vor das wichtigste Kriterium für Unternehmen bei der Auswahl solcher Technologien, aber sicherheits- und cloudbasierte Lösungen wurden mehr als doppelt so häufig ausgewählt wie im Jahr 2020.

Johannes Vogel, Director Finance & Risk bei BearingPoint

Der globalisierte, komplexe und unsichere Markt ist ein treibender Faktor für Unternehmen, sich mehr finanzanalytische "PS-Leistung" zuzulegen, um schnellere und qualitativ hochwertigere Entscheidungen treffen zu können.

Johannes Vogel, Director Finance & Risk bei BearingPoint

Lesen Sie mehr in unserem zweiten Teil der aktuellen - englischsprachigen Studie - „CFO 4.0“ - Datengesteuerte Finanzen und Technologien“, die Ihnen im Downloadbereich zur Verfügung steht.


CFO 4.0-Studie im Überblick

Die BearingPoint-Studie „CFO 4.0“ hat die digitale Transformation der CFO-Funktion bei Unternehmen in Österreich, Finnland, Frankreich, Deutschland, Irland, Marokko, Portugal, Schweiz und Asien untersucht. Insgesamt wurden CFOs und Finance-Führungskräfte von 256 Unternehmen. Die Datenerhebung wurde von Mitte April 2021 bis Ende Juni 2021 durchgeführt.

  • CFO 4.0 Studie 2021 - Teil 2: Datengesteuerte Finanzen und Technologien
    CFO 4.0 Studie 2021 - Teil 2: Datengesteuerte Finanzen und Technologien 2.08 MB Download

Wünschen Sie weitere Informationen?

Wenn Sie mehr über diese Publikation erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Experten, die gerne von Ihnen hören.

  • Stefani Rahmel
    Kontakt
Toggle master download
Suche
Toggle location