Zusammenfassung

Durch BearingPoints Unterstützung Unterstützung verfügt das berühmte französische Spirituosenunternehmen nun über ein robustes Logistik-Lieferantennetzwerk und nachhaltigere Prozesse in seinen Betrieben in China. Dadurch kann das Unternehmen flexibler und effizienter auf Markttrends und -anforderungen reagieren und gleichzeitig potenzielle Risiken in den Lieferkettenabläufen optimal minimieren.

Unsichere Zeiten erfordern neue Lösungen, Resilienz und Flexibilität

Die weltweite Pandemie, der Rohstoffmangel und die Anforderungen an eine nachhaltige Entwicklung stellen Unternehmen vor die Herausforderung, ihr Lieferkettenmanagement grundlegend zu ändern, um den Marktanforderungen gerecht zu werden. Damit Unterbrechungen in der Lieferkette vermieden werden, müssen Unternehmen belastbare Logistik- und Lieferantennetzwerke aufbauen und modernste Lösungen einsetzen.

Bei unserem Kunden handelt es sich um einen französischen Konzern mit einem großen Vertriebsnetz in China – einer der weltweit führenden Hersteller und Vertreiber von Spirituosen. Im Gegensatz zu anderen Unternehmen müssen sowohl die Herstellung als auch der Handel mit Spirituosen strenge und sorgfältige Lieferkettenprozesse durchlaufen, die einen intensiven Einsatz von Ressourcen und hohe Kosten verursachen. Um sicherzustellen, dass die exklusiven Getränke des Kunden die Kund:innen in der gewohnten Qualität erreichen, müssen die Flaschen besonders verpackt und gelagert sowie sicher transportiert werden und die Rückverfolgbarkeit muss gewährleistet sein. Somit ergab sich für den Spirituosenhersteller die Herausforderung, neue Logistiklösungen zu finden und das Lieferantennetz in China zu überdenken, um die Effizienz zu verbessern, die Kosten zu optimieren und ein höheres Maß an Nachhaltigkeit in der eigenen Lieferkette zu erreichen.

Optimierung des Logistik-Ausschreibungsprozesses zur Verbesserung der gesamten Supply Chain

BearingPoint nutzte ein umfangreiches Paket an Dienstleistungs-Ausschreibungsressourcen – einschließlich Methodik, Bewertungsstandards, Preisberechnungsmodul und Vertragsvorlagen – um das globale Spirituosenunternehmen bei der Auswahl neuer Logistikanbieter zu unterstützen. Gemeinsam mit dem Kunden führte das Team zunächst eine eingehende Analyse der bestehenden Supply-Chain-Prozesse durch und ermittelte dann die Ziele der externen Logistikdienstleistungen. In dieser Phase wurden Themen wie der Bedarf nach einer umweltfreundlichen Lieferkette und nach innovativen Logistiklösungen angesprochen, wobei branchenspezifische Vorschriften und der Aufbau des chinesischen Logistiknetzwerks berücksichtigt wurden. Anschließend definierte BearingPoint die Supply-Chain-Service-Strategie des Kunden und den Implementierungsfahrplan, wobei eine umfassende Marktforschung, eine Reihe von Interviews und quantitative Logistikberechnungen zum Einsatz kamen.

Die Lieferantenausschreibung wurde auf der Grundlage bewährter Verfahren in fünf Schritte unterteilt. Es wurde ein Ausschreibungsschema für die Logistik entwickelt, gefolgt von der Konsolidierung der Anforderungen des Kunden in acht Dimensionen. Dazu gehörten Lagerhaltung, Transport, Qualitätskontrolle, Co-Packing, Mehrwertdienste, Kundenzufriedenheit und IT-Entwicklung. In der Vorverhandlungsphase wurden die Anbieterkandidaten anhand der acht Kategorien bewertet, wobei auch die Übereinstimmung mit der allgemeinen Entwicklungsstrategie des Unternehmens sichergestellt wurde. Nach der Bewertung des Preisankers, der Verhandlungsstrategie und der Durchführung der Preisgespräche mit den ausgewählten Lieferanten unterstützte BearingPoint den Kunden mit maßgeschneiderten Vertragsvorlagen und dem Unterzeichnungsverfahren.

Überwindung der Marktvolatilität mit belastbaren und nachhaltigen Logistikprozessen

Das französische Spirituosenunternehmen hat nun ein klares Verständnis seiner künftigen Strategie zur Entwicklung der Lieferkette in China und kann auf der Grundlage einer umfassenden Roadmap fundierte Maßnahmen zur Steigerung der betrieblichen Effizienz ergreifen. Das Unternehmen kann nun besser auf die Marktanforderungen reagieren und künftige Risiken, die durch unvorhergesehene Umstände wie die globale Pandemie verursacht werden, bewältigen.

Das erweiterte Logistik-Zuliefernetz unterstützt das Unternehmen bei der Umsetzung umweltfreundlicher Praktiken, wie dem Einsatz von Elektroautos für den Produkttransport. Gleichzeitig ermöglicht dies auch mehr Flexibilität und Kostenoptimierung in der gesamten Lieferkette des Unternehmens.

  • Discover the success story
    Discover the success story 1.58 MB Download

Wünschen Sie weitere Informationen?

Wenn Sie mehr über dieses Kundenprojekt erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Experten, die gerne von Ihnen hören

Toggle master download
Suche
Toggle location