Zusammenfassung

Der globale Logistikriese DB Schenker wollte den nächsten Schritt bei der effektiven Verknüpfung von Strategie und Umsetzung machen und seine Leistung optimal messen.

Mit der Einführung des Objectives and Key Results (OKR)-Rahmens durch Workpath und BearingPoint konnte DB Schenker den Fokus seiner Teams verstärken, die Ausführungsgeschwindigkeit verbessern und ein neues ergebnisorientiertes strategisches Betriebssystem auf europäischer Ebene einführen.

Ziele des Projekts

Um die paneuropäische Strategie besser mit der lokalen Umsetzung in den einzelnen Clustern zu verknüpfen, suchte DB Schenker nach neuen Wegen, um Strategie, Ziele, Erfolgskennzahlen und die operative Arbeit der Teams eng miteinander zu verbinden. Auf diese Weise sollten drei Herausforderungen bewältigt werden:

  1. Diskrepanzen zwischen der Strategie und der tatsächlichen Arbeit der Teams durch Verknüpfung ihrer Arbeit mit strategischen Prioritäten vermeiden
  2. Initiativen abseits des klassischen Projektmanagements handhabbar gestalten, indem sie in zeitlich kürzere Initiativen aufgeteilt werden und die Messbarkeit durch klare Metriken verbessert wird
  3. Prioritäten über verschiedene Geschäftsbereiche und Funktionen hinweg effektiv abstimmen.

Wie viele andere Industrien steht auch der Logistiksektor unter dem Druck, kosteneffizient zu sein und eine immer höhere Liefergeschwindigkeit zu erreichen. In diesem Zusammenhang war die neue Strategieumsetzung ein wichtiger Schritt, um den Zyklus von der Strategieplanung bis zur Umsetzung zu verkürzen und somit schnellere Ergebnisse zu erzielen.

Beitrag von BearingPoint and Workpath

Strukturierter Skalierungsprozess

Workpath und BearingPoint erstellten ein ganzheitliches Konzept zur Einführung und Skalierung von OKR in den europäischen Clustern. Es umfasste eine mehrstufige Transformations-Roadmap zur Einführung eines Frameworks und zur Schaffung einer neuen Organisationsstruktur, die eine agile Strategieumsetzung unterstützt.

Führungskräfte und Mitarbeiter:innen wurden in Workshops von erfahrenen Berater:innen geschult und anschließend schrittweise in die Workpath-Plattform eingeführt. Die Plattform unterstützte den Skalierungsprozess unter anderem durch eine höhere Transparenz des Zielsystems von DB Schenker, verwendbaren Echtzeitdaten und schaffte die Möglichkeit, Abstimmungen über Teams und Hierarchien hinweg anzustoßen und zu unterstützen. Während des gesamten Prozesses wurden dem Programmleiter und den OKR-Coaches persönliche Unterstützung und hochwertiges Coaching geboten.

Kundenspezifische Beratung

Anstatt standardisierte OKR-Schulungen anzubieten und Zugang zur Software zu gewähren, boten BearingPoint und Workpath ein maßgeschneidertes Paket an und etablierten sich als echte Partner.

Im Rahmen des Projekts wurden maßgeschneiderte Beratungsleistungen und Einzelcoachings mit dem europäischen Programmleiter sowie den lokalen Programmleiter:innen in den europäischen Clustern wie Ibera, NorthEast, BeNeLux usw. durchgeführt. Insgesamt schulten die Expert:innen von BearingPoint mehr als 300 Mitarbeiter:innen -  von der C- bis zur Teamebene - und führten zahlreiche Sessions, wie Drafting Workshops, Alignment Sessions, Reviews und Retrospektiven durch.

Der Handlungsrahmen und die fachlichen Leistungen wurden erfolgreich auf die Bedürfnisse und Herausforderungen von DB Schenker zugeschnitten. Dies spiegelte sich auch in der Plattform wider, die den Prozess bestmöglich unterstützt.

Ökosystem

Abgesehen von Enablement und Software bietet das Ökosystem von Workpath DB Schenker Zugang zu zusätzlichen Ressourcen wie Inhalten, Veranstaltungen und einer Community von Anwenderinnen und Anwendern. Dies ermöglicht ihnen Zugriff auf eine Fülle von Wissen und Erkenntnissen, wobei sie von den Erfahrungen und Best Practices ähnlicher Organisationen profitieren können.

Ergebnisse des Projekts

Die Implementierung von OKR durch Workpath und BearingPoint unterstützte DB Schenker, ein Kennzahlensystem und einen Strategieumsetzungsprozess zu schaffen, der die Teams unterstützt:

  • Verbesserung der Zielsetzungsfähigkeiten und der Messbarkeit strategischer Initiativen, die in der vorherigen Konfiguration nicht ausreichend gemessen werden konnten
  • Schärfung des Verständnisses für die Prioritäten der Teams sowie Konzentration auf diese, um die Strategie effektiver umzusetzen
  • Verknüpfung der (lokalen) Arbeit mit der europäischen Strategie, was zu einer stärkeren Fokussierung und damit zu einer höheren Produktivität führte
  • Beschleunigung und kontinuierliche Verbesserung des Zyklus von der Strategie bis zur Umsetzung auf der Grundlage messbarer Daten für schnellere Ergebnisse

DB Schenker

DB Schenker ist der weltweit führende globale Logistikanbieter mit 2.100 Standorten und 74.200 Mitarbeitern. Das Unternehmen unterstützt Industrie und Handel beim globalen Warenaustausch durch Landverkehr, weltweite Luft- und Seefracht, Kontraktlogistik und Supply Chain Management.

Mit Mehrwertdiensten sorgt DB Schenker dafür, dass Warenströme reibungslos fließen und Lieferketten schlank und erfolgsoptimiert bleiben.

  • Download der Projektreferenz
    Download der Projektreferenz 1.97 MB Download

Wünschen Sie weitere Informationen?

Wenn Sie mehr über dieses Kundenprojekt erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Expert:innen, die gerne von Ihnen hören.