Communications & Media Kaminabend 2020

Virtualisierung von Unternehmen – mehr Risiko oder Chance für die Telekommunikationsindustrie?

Das bereits vor COVID-19 herausfordernde Wettbewerbs- und Marktumfeld für Telekommunikationsunternehmen hat sich möglicherweise durch die Krise noch stärker verändert beziehungsweise verschärft.

Standen strukturelle Herausforderungen wie digitale Transformation, Globalisierung, hoher Kostendruck und der durch 5G inflationierte Investitionsbedarf im Vordergrund, treibt ein neuer Trend die angestammte Kundschaft der Telekommunikationsunternehmen auf ein bislang nicht bekanntes Niveau der Virtualisierung. Ein „new normal“ wird mit großer Sicherheit Raum greifen und ein Paradigmenwechsel von einem „örtlichen Hier und Jetzt“ hin zu einer neuen Form des verteilten Arbeitens auslösen.

Die Chance

Dieser neue Trend in Verbindung mit den sich seit einigen Jahren schon verstärkt etablierenden „Born Globals“, also Unternehmen, die keine nationale Gründungs-DNA bzw. Identität besitzen, eröffnet für Telekommunikationsunternehmen das Potenzial, auch neue Felder der eigenen Wertschöpfung zu erschließen. Andererseits stellt dies für die Telekommunikationsbranche höchste Anforderungen an Widerstandsfähigkeit und Zuverlässigkeit, da die bereitgestellten Services integraler Teil der Wertschöpfung jedes Kunden werden.

Das Risiko

Die Bedeutungsveränderung der Informations- und Telekommunikationstechnologie inklusive neuer Qualitätsstandards ist natürlich auch eine weitere Chance für die Over-the-Top-Provider (OTTs). Die GAFA-Economy und ihre nächste Generation werden ihr Service Portfolio noch stärker als schon in der Vergangenheit zu Lasten der Telekommunikationsunternehmen ausbauen.

Für Telekommunikationsunternehmen bedeutet dies nicht nur, sich mit der flächendeckenden Abdeckung mit Mobilfunk und Breitband zu beschäftigen (dies ist die absolute Grundvoraussetzung), sondern sich als „Partner of Choice“ dieser neuen Generation von Kunden zu positionieren. Aus kommerzieller Perspektive ergeben sich vielfältige Möglichkeiten zu einer strategisch relevanten Unterstützung von Virtual Enterprises, die über reine Produkterweiterungen hinausgehen.

Diesen „Trend zu Virtual Enterprises“ möchten wir gerne mit Ihnen gemeinsam beim BearingPoint Kaminabend evaluieren und diskutieren.

Wir freuen uns schon jetzt auf spannende Diskussionen und darauf, Sie auf auf dem geschichtsträchtigen Petersberg begrüßen zu dürfen.

Beste Grüße

                    
Markus Laqua                Thomas Heiss                   Marcel Tietjen

 

Gerne können Sie sich jetzt anmelden.

Ort

Petersberg
Bonn DE, Petersberg
53639 Königswinter/Bonn, Deutschland
Auf der Karte anzeigen

Wünschen Sie weitere Informationen?

Wenn Sie mehr über dieses Event erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Experten, die gerne von Ihnen hören.

  • Kontakt
Suche
Toggle location