Executive Summary

Encory, ein Joint Venture zwischen der BMW Group und Interzero, ist ein Pionier der Kreislaufwirtschaft. Als Teil der Strategie 2024-2029 strebt Encory den Aufbau eines Partnernetzwerks an, um innovative Lösungen und neue Geschäftsmöglichkeiten anbieten zu können. Mit BearingPoint als zuverlässigen Partner analysierte das Unternehmen mögliche Optionen für zukünftige strategische Partnerschaften. Diese Analyse unterstütze die Entwicklung eines umfassenden Wertangebots, das den Kunden von Encory erhebliche Vorteile bietet.

Unsere Mission, Kreislaufwirtschaftsmodelle zu skalieren, erfordert die Zusammenarbeit aller Beteiligten. BearingPoint hat uns eine umfassende Strategie für Partnerschaften in der Kreislaufwirtschaft geliefert, die innovative Einblicke und eine solide Grundlage für die Entscheidungsfindung bietet. Damit schaffen wir die Voraussetzungen für ein Ökosystem, das es unseren Kunden ermöglicht, ihre nachhaltigen Wertschöpfungsketten auszubauen.

Teile das

Hanno Grosseschmidt, Geschäftsführer bei Encory

Erfüllung der wachsenden Anforderungen der Kreislaufwirtschaft

Die Kreislaufwirtschaft bietet eine nachhaltige Alternative für moderne Industrien, indem sie die Ressourcennutzung maximiert, die Abfallmenge minimiert und gleichzeitig eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten schafft. Ein gutes Beispiel dafür ist das sogenannte Remanufacturing. Bei diesem Prozess wird ein gebrauchtes Teil wiederaufbereitet und in den Zustand eines Neuteils versetzt. Dadurch werden Nachhaltigkeits- und Rentabilitätsziele durch eine längere Lebensdauer, weniger Abfall und geringere Produktionskosten erreicht. Encory ist ein Anbieter von ganzheitlichen Kreislauflösungen und konzentriert sich auf die Entwicklung und Umsetzung von Kreislaufkonzepten in verschiedenen Branchen. Dabei spielt die kontinuierliche Bewertung des wirtschaftlichen und ökologischen Potenzials von Produkten, die wiederverwendet, repariert, wiederaufbereitet und recycelt werden sollen, eine entscheidende Rolle.

In einem zunehmend wettbewerbsorientierten Markt suchte Encory nach neuen Wegen, um ehrgeizige Wachstumsziele zu erreichen. Die Kreislaufwirtschaft ist ein komplexer Sektor, der mehrere Unternehmensfunktionen umfasst, darunter Finanzen, Strategie, Abfallwirtschaft, Produktion und Logistik. Daher wollte das Unternehmen strategische Partnerschaften eingehen, um Endkunden innovative Lösungen anbieten zu können, die gleichzeitig nachhaltig sind und die Kosten optimieren.

Erschließung der Vorteile einer strategischen Zusammenarbeit

Als Partner und zuverlässiger Berater unterstützte BearingPoint Encory bei der Etablierung seiner Präsenz in der Kreislaufwirtschaft durch strategische Beratung und praktische Umsetzung von Kreislaufwirtschaftsmodellen in Europa. Um das Potenzial der Zusammenarbeit freizusetzen, hat das gemeinsame Team ein umfassendes Projekt zur Partnerschaftsstrategie aufgesetzt. BearingPoint führte detaillierte Untersuchungen durch, darunter Marktanalysen, Befragungen von Interessengruppen, Innovationsworkshops und Expertengespräche, um ein umfassendes Verständnis der Branche und potenzieller Kooperationsmöglichkeiten zu gewährleisten. Basierend auf den gesammelten Daten wurde eine Liste von möglichen Partnerschaftsideen erstellt, die alle mit den bestehenden Dienstleistungen und Geschäftsmodellen von Encory im Einklang stehen.

BearingPoint bewertete jede potenzielle Allianz sorgfältig und schätzte ihre möglichen Auswirkungen auf das Wachstum des Unternehmens ein. Auf der Grundlage der Bewertungsergebnisse entwickelte das Projektteam einen umfassenden Fahrplan mit den notwendigen Schritten für die erfolgreiche Umsetzung von Partnerschaften mit geeigneten Unternehmen.

Nutzung der Vorteile der Kreislaufwirtschaft zur Beschleunigung des Unternehmenswachstums

Die Ergebnisse dieses Projekts bieten Encory eine solide Grundlage für den Entscheidungsprozess in Bezug auf strategische Partnerschaften. Dies ermöglicht es dem Unternehmen, neue Märkte, Technologien und Fachkenntnisse zu erschließen und damit neue Einnahmequellen zu schaffen.

Kooperation ist der Schlüssel, um an der Spitze der Innovation zu bleiben und ermöglicht es Encory, sich kontinuierlich an die sich entwickelnden Marktanforderungen und neuen Trends anzupassen.

Encory

Encory wurde im September 2016 gegründet und ist ein Joint Venture, das die Fachkompetenz der BMW Group und der Interzero vereint. Das Unternehmen bietet umfassende Kreislauflösungen an, die eine breite Palette an Dienstleistungen umfassen, darunter Projekte im Bereich der Wiederaufbereitung, die komplette Übernahme rückwärtiger Lieferketten und sicheres Recycling obsoleter Produkte, und beweist damit, dass Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit nicht nur vereinbar sind, sondern gemeinsam zum Erfolg führen können.

  • Encory optimiert die Kreislaufwirtschaft und erhöht die Rentabilität durch strategische Partnerschaften
    Encory optimiert die Kreislaufwirtschaft und erhöht die Rentabilität durch strategische Partnerschaften 3.59 MB Download

Wünschen Sie weitere Informationen?

Wenn Sie mehr über dieses Kundenprojekt erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Experten, die gerne von Ihnen hören.

Projektbeispiele

Alle zeigen
<
>
  • Encory optimiert die Kreislaufwirtschaft und erhöht die Rentabilität durch strategische Partnerschaften

    Weiterlesen
  • Implenia etabliert sich als Digital Leader in der Schweizer Bauindustrie

    Mit dem Projekt INSPIRE schafft Implenia eine digitale Grundlage für gruppenweite, standardisierte und integrierte Prozesse. INSPIRE steht für «Integrated New Solutions for Processes at Implenia Reaching Excellence» und ist ein gruppenweites Instrument, um wichtige Digitalisierungsschritte voranzubringen – beispielsweise Anwendungen von künstlicher Intelligenz.

    Weiterlesen
  • Globaler Automobilzulieferer reduziert Lagerbestand um 20% und realisiert großes Einsparpotenzial

    Durch den Einsatz des BearingPoint Inventory Navigator profitiert ein globaler Automobilzulieferer von einem nachhaltigen Ansatz zur Bestandsoptimierung, der Logistikplanern und Materialmanagern volle Kostentransparenz ermöglicht. Auf diese Weise können sie datengestützte Entscheidungen treffen, sich an die veränderte Marktnachfrage anpassen und ein Bestandsniveau erreichen, das den Liquiditätsbeschränkungen und den angestrebten Serviceleveln entspricht.

    Weiterlesen
  • Polestar positioniert seine Lieferkette in China für eine nachhaltige Zukunft

    Premium-Elektrofahrzeughersteller Polestar benötigte einen klaren Überblick über seine Nachhaltigkeitsstrategie und hat seine Initiativen priorisiert und gleichzeitig auf die globale Strategie abgestimmt. Durch die Bereitstellung von Nachhaltigkeitsexpertise und Best Practices unterstützte BearingPoint Polestar bei der Definition einer strategischen Roadmap, die der Lieferkette mehr Klimaneutralität, Kreislaufwirtschaft, Transparenz und kulturelle Inklusion für eine grüne Zukunft ermöglicht.

    Weiterlesen