Suche
Toggle location

Banken sind für die Bekämpfung der Geldwäsche oft nur schlecht gerüstet. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der Unternehmensberatung BearingPoint unter 55 deutschen Finanzinstituten, die Handelsblatt Online exklusiv vorliegt. Demnach wollen fast 60 Prozent der befragten Banken kein zusätzliches Geld für entsprechende Schulungen, Computersysteme und Personal ausgeben. Dem steht aber eine steigende Zahl an Verdachtsfällen auf Geldwäsche gegenüber. Die Institute melden laut BearingPoint einen Anstieg um 40 Prozent in den vergangenen drei Jahren.

Lesen Sie mehr: