Autoindustrie und Beraterbranche gelten als Männerdomäne. Doch im Consulting tut sich was. Zwei Frauen über Geschlechterrollen im Job.

 „Ich empfinde es durchaus als Vorteil, als Frau in der Beraterbranche zu arbeiten“, sagt Iris Grewe, seit neun Jahren Partnerin bei BearingPoint. „Mitunter ist einem dadurch schneller die Aufmerksamkeit sicher. Von einem solchen Effekt profitiert natürlich jede Person, die anders aussieht als die Mehrheit der jeweiligen Gruppe.“

Die ‚Mehrheit der Gruppe‘, das sind in der Beraterbranche immer noch die Männer. Dunkler Anzug, gedeckte Krawatte, wenig Zeit – so das Klischee. Doch die Branche ist im Wandel. Das registriert auch Grewe, die das Geschäft von BearingPoint in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz leitet.

Lesen Sie den vollständigen Artikel "Beratung als Männerdomäne?“ erschienen in der Automobilwoche im Juli 2019. 

Suche
Toggle location