Suche
Toggle location

Heute muss für den Black Friday niemand mehr einen Meter fahren, nicht mal zu Fuß gehen. Die wenigen kumulierten Zentimeter diverser Mausklicks genügen, um sich im Internet vermeintliche Schnäppchen zu sichern. In Deutschland, auch mangels Feierlichkeiten zu Thanksgiving, sind die Black-Friday-Aktionen im Gegensatz zu den USA vor allem die Festspiele für den Onlinehandel. „Viele machen da mit, ob sie wollen oder nicht“, sagt Kay Manke, seit 20 Jahren Handelsexperte und Partner bei BearingPoint in Hamburg.

Lesen Sie den vollständigen Artikel "Black Friday - Die Händler schaden sich selbst"  auf WiWo online, erschienen am 24. November 2017.

Weitere Medienberichte