Finanzinstitute stehen - nicht zuletzt getrieben durch neue Technologien und Fintechs - unter großem Druck. Mit IT-gestützten Verfahren lässt sich zwar viel optimieren, man sollte die Möglichkeit aber auch nicht überschätzen. Denn mit einem bloßen Technikupdate ist es nicht getan. Der Beitrag adressiert die drei hartnäckigen Irrtümer und zeigt auf, warum das Ziel der großen Effizienzsteigerung oftmals enttäuscht wird. Im Anschluss werden entsprechende Lösungsstrategien vorgestellt.

Bis in die Jahre 2014/2015 adressierte die Finanzdienstleistungsindustrie in regelmäßigen Abständen Kostenreduktions- und Effizienzthemen. Je nach Wirtschaftszyklus oder individueller Situation wurden in mehr oder weniger häufigen Abständen unterschiedlich große OPEX-Initiativen (Operationelle Exzellenz) oder Erneuerungsprogramme der IT-Architektur durchgeführt. Im Rahmen der Budget-Allokation standen diese Initiativen meist im Wettbewerb mit der Umsetzung regulatorischer Anforderungen, welchen, aufgrund der durch den Regulator vorgegebenen Termine, häufig Vorrang eingeräumt wurde.

Lesen Sie den vollständigen Fachartikel "Cloud und Automatisierung im Zentrum der Kernbankenarchitektur" von Theodor Schabicki, Partner bei BearingPoint im Bereich Financial Services, erschienen bei Finanzierung, Leasing, Factoring im September 2021.

  • Cloud und Automatisierung im Zentrum der Kernbankenarchitektur 364.86 KB Download
Toggle master download
Suche
Toggle location