Sicherheit und unser Geld von morgen

Die Blockchain-Technologie macht Geld digital, sicher und hoch liquide und damit wertvoll wie unerlässlich für Digitalisierung und Industrie 4.0.

Wenn wir sagen, dass jemand „eine sichere Bank“ ist, meinen wir damit, dass man sich auf diese Person vollkommen verlassen kann. Aber sind Banken sicher? Und können wir uns auf unser Geld verlassen? Banken – einst sprichwörtliches Synonym für Sicherheit – haben in der Finanzkrise seit 2007/2008 Vertrauen verloren. Und dabei geht es nicht nur um die Sicherheit des Geldes bei der Bank, sondern auch um die Sicherheit der Daten bei der Bank, Daten über Geld, über Kunden, über Geschäftsgeheimnisse und vieles mehr. Nicht nur, weil über die Europäische Datenschutzgrundverordnung der Datenschutz seit Mai 2018 verschärft wurde, haben hier Banken massiv aufgerüstet. Die Sicherheit von Daten soll als Kernkompetenz das tragende Rückgrat der Banken sein. Ohne Sicherheit keine Bank, ohne Banken keine Sicherheit, so die Erwartungshaltung.

Geld und Daten

Wenn wir die Frage stellen, ob unser Geld sicher ist oder unsere Daten, stellt sich noch eine andere Frage: Sind Geld und Daten überhaupt voneinander unterscheidbar?

Lesen Sie den vollständigen Artikel "Die Blockchain ist eine sichere Bank" erschienen in Der Bank Blog im April 2020.

Suche
Toggle location