Nach der Dampfmaschine, der Einführung der Elektrizität und dem Verbrennungsmotor folgte der Einsatz von Robotern. Seit der Nutzung erster Roboter nehmen die Entwicklungssprünge rasant an Fahrt auf, sodass Roboter inzwischen mehr als nur mechanische Aufgaben übernehmen können. Der aktuelle Schritt in diesem Evolutionsprozess ist die Automatisierung der administrativen Tätigkeiten in den Unternehmen in der industriellen Fertigung. Durch verschiedene Maßnahmen, wie beispielsweise die Einführung der Enterprise-Resource-Planning-Systeme (ERP), das „Process Bundling“ und die Etablierung von Shared Service Centern wurden auch in den nicht direkt am Produktionsprozess beteiligten Bereichen signifikante Beiträge zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit geleistet. Doch auch diese Potenziale sind nicht unbegrenzt. Deshalb sorgt nun die Digitalisierung und Automatisierung von administrativen Prozessen für eine weitere Steigerung der Produktivität und des Wachstums. Aus diesen Gründen beschäftigen sich immer mehr Unternehmen mit RPA und kognitiven Technologien. Der Beitrag von BearingPoint ist erschienen in Controlling 03/2018 und im Download verfügbar.
Toggle master download
Suche
Toggle location