Suche
Toggle location

Die Targobank startet ihren Robo-Advisor und kombiniert ihre eigene Anlagestrategie mit der Technologie eines Fintechs. Damit folgt sie einem Trend.

Ein blaues Sparschwein, das ein bisschen verpixelt ist und eine schwarze Brille trägt – mit diesem Werbemaskottchen will die Targobank am Mittwoch ihre Online-Vermögensverwaltung starten.

„Pixit“ soll sie heißen – eine Wortschöpfung aus „Pixel“ als Symbol für die digitale Welt und „Pig“ als Symbol für ein Sparschwein.

Wie das Handelsblatt vorab von der Bank erfuhr, zeichnet sie für die Anlagestrategie selbst verantwortlich, hat sich für die Technologie aber ein Finanz-Start-up zu Hilfe geholt. Damit folgt sie gleich mehreren Trends.

Experten sind sicher: Sogenannte Robo-Advisors werden zum Standardprodukt für Geldhäuser. „Alle Banken sollten ihren Kunden eine digitale Vermögensverwaltung ermöglichen“, sagt Theodor Schabicki, Partner im Bereich Financial Services bei BearingPoint. „So können insbesondere technisch affine Kunden gewonnen werden, die bisher eine klassische Anlageberatung in der Filiale abgelehnt haben.“

Lesen Sie den vollständigen Beitrag "Targobank startet Robo-Advisor", erschienen im Handelsblatt am 17. Dezember 2018.