Suche
Toggle location

16 Finalisten stehen unter www.egovernment-wettbewerb.de zur Wahl / Stimmabgabe bis 11. August

Berlin, 2. August 2010 – Ab sofort kann jeder Internetnutzer über seinen Favoriten unter den Finalisten des diesjährigen eGovernment-Wettbewerbs abstimmen. Das Online-Voting ist bis 11. August 2010 auf www.egovernment-wettbewerb.de geöffnet.

Zur Wahl stehen 16 innovative Einreichungen aus der öffentlichen Verwaltung aus Deutschland, der Schweiz und Österreich. Der Sieger der Online-Abstimmung wird bei der Preisverleihung am 10. September 2010 mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Der eGovernment-Wettbewerb wird jährlich von der Management- und Technologieberatung BearingPoint und dem Technologieanbieter Cisco ausgerichtet. Ziel ist es, die Verwaltungstransformation sowie den Einsatz innovativer Technologien in der öffentlichen Verwaltung zu fördern. Schirmherr ist der deutsche Bundesminister des Innern, Dr. Thomas de Maizière.

Die Finalisten:
  • Bundesverwaltungsamt: „Entwicklung des modernen Dienstleisters des Bundes“
  • Luftfahrt-Bundesamt: „Einführung eines integrierten prozessorientierten Verwaltungsmanagements“
  • Dataport: „Anstalt des öffentlichen Rechts“
  • Zentrum für Personaldienste (ZPD) der Freien und Hansestadt Hamburg (Geschäftsbereich Personal Controlling): „ZPD – Innovatives Personal Controlling für seine Kunden“
  • Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz): „Wirtschaftliches, sicheres und hochintegriertes Lösungsangebot für Kommunen – konkrete Umsetzung des Anspruchs ‚krz – Kunden rundum zufrieden‘“
  • Zentrum für Informationsverarbeitung und Informationstechnik: „Portfoliosteuerung und Projektpriorisierung als fundierte Entscheidungsgrundlage zur Auftragsbewältigung“
  • Bundesamt für Informatik und Telekommunikation & Eidgenössische Zollverwaltung: „e-dec – Serviceorientiertes Import und Export System der Eidgenössischen Zollverwaltung“
  • Innenministerium Mecklenburg-Vorpommern: „Zentrale eGovernment-Infrastruktur für Land, Kommunen, Wirtschaft und Bürger“
  • Landesbetrieb Daten und Information Rheinland-Pfalz und Hessische Zentrale für Datenverarbeitung: „Länderübergreifender, hochsicherer Rechenzentrumsbetrieb für Rheinland-Pfalz und Hessen“
  • Senatsverwaltung für Inneres und Sport Berlin: „Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie als Referenzarchitektur für eGovernment-Prozesse“
  • Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz: „SAFER – Simulationssoftware für die Ausbildung von Einsatzkräften in Rheinland-Pfalz“
  • Ministerium des Innern Brandenburg, Städte- und Gemeindebund Brandenburg: „Portal Maerker Brandenburg – Bürger machen mit“
  • Stadt Wien: „Relaunch des Internetauftritts wien.at 2010“
  • Freie und Hansestadt Hamburg, Finanzbehörde: „Nachhaltige E-Government- und IT-Strategie“
  • Hessisches Landesamt für Straßen- und Verkehrswesen: „Verfahrensmanagement für Großraum- und Schwertransporte“
  • Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen: „Bürgerportal Arbeitsschutz“
Über BearingPoint

BearingPoint berät Unternehmen und Organisationen in den Bereichen Commercial Services, Financial Services und Public Services bei der Lösung ihrer dringendsten und wichtigsten Aufgaben. In enger partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit dem Kunden definieren BearingPoint-Berater anspruchsvolle Ziele und entwickeln Lösungen, Prozesse und Systeme entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dies bildet die Grundlage für einen außerordentlichen Beitrag zum Geschäftserfolg – und eine außergewöhnliche Kundenzufriedenheit. Seit der Übernahme durch seine Partner im Rahmen eines Management Buy-Out ist BearingPoint eine unabhängige Unternehmensberatung, die Unternehmertum sowie Management- und Technologiekompetenz auf einzigartige Weise vereint. Das Unternehmen beschäftigt rund 3.250 Mitarbeiter in 14 europäischen Ländern. Das Unternehmen hat europäische Wurzeln, agiert aber global. 
Für weitere Informationen: www.bearingpoint.com und www.bearingpoint.de

Über Cisco

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 36,1 Milliarden US-Dollar Umsatz (25. Juli 2009) weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die deutsche Niederlassung Cisco Systems GmbH hat ihren Sitz in Hallbergmoos bei München und Büros in Eschborn bei Frankfurt am Main, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco International Ltd. geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.

Pressekontakt

Cisco Systems GmbH: 
Anne Wennmann 
Marketing Manager öffentliche Auftraggeber 
Tel. 0800 - 187 36 52 
presse@info.cisco.de

Bundesministerium des Innern: 
Pressestelle 
Tel. +49 1888 681 1045 
presse@bmi.bund.de

Weitere Pressemitteilungen