Suche
Toggle location

Berlin, 28. Juni 2011 – Die Finalisten für den eGovernment-Wettbewerb stehen fest: 16 innovative Projekte zur Verwaltungsmodernisierung aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wurden für die Endrunde ausgewählt. Im Rahmen des Finalistentags am 11. Juli 2011 im Bundeshaus in Berlin stellen die Nominierten ihre Ideen der Fachjury und der Öffentlichkeit vor. Interessiertes Fachpublikum und Journalisten können ihre Teilnahme über www.egovernment-wettbewerb.de anmelden. Die Gewinner werden auf der Preisverleihung am 9. September 2011 in Berlin bekannt gegeben. 

Der Wettbewerb wird jährlich von der Management- und Technologieberatung BearingPoint und dem Technologieanbieter Cisco Systems ausgerichtet. Schirmherr ist der Bundesminister des Innern, Dr. Hans-Peter Friedrich. 

„Die Mehrzahl der eingereichten Projekte baut auf innovative Technologien. Es wird ganz klar deutlich, dass die Verwaltungen sich nicht scheuen, neue Wege zu beschreiten, um die Modernisierung voranzutreiben. eGovernment hat sich zu einem wichtigen Instrument entwickelt, um gesellschaftspolitischen Herausforderungen zu begegnen“, sagt Jon Abele, Partner und Leiter Öffentliche Auftraggeber bei BearingPoint. „Der Wettbewerb ist ein guter Indikator für aktuelle Trends und Themen. Neu hinzugekommen sind in diesem Jahr unter anderem Aspekte wie Nachhaltigkeit, Open Government, Open Data und mobile Applikationen“, sagt Thomas Mierschke, Managing Director Öffentliche Hand bei Cisco Deutschland. 

Die Nominierungen in den einzelnen Kategorien: 

„Bestes Modernisierungsprogramm Deutschlands" 

  • Hamburg Port Authority 
    Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und Umweltschutz durch ganzheitliche Vernetzung der Hamburg Port Authority im Hamburger Hafen 
  • Stadt Mannheim Fachgruppe Verwaltungsarchitektur 2013 
    CHANGE² – Wandel im Quadrat mit einem ganzheitlichen Modernisierungs- und Veränderungsprogramm 
  • Stadtverwaltung Wiesbaden Kämmerei 
    Der „Wiesbadener Weg“ zur Verwaltungsmodernisierung und stärkeren Bürgerorientierung 
  • Zentrum für Informationsverarbeitung und Informationstechnik (ZIVIT) 
    EVO – Der virtualisierte IT-Arbeitsplatz 

„Größter Beitrag zur Verbesserung im EU-eGovernment-Benchmarking" 

  • Finanzbehörde Hamburg 
    Deutschland-Online „Kfz-Wesen“ 
  • Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation 
    Wirtschaftsportal Hamburg für Unternehmer, Gründer und internationale Investoren 
  • Landeshauptstadt Stuttgart 
    Online-Bestellung Personenstandsurkunden 
  • Sächsisches Staatsministerium der Justiz und für Europa 
    ePayBL Sachsen – eine standardisierte Lösung für Online-Zahlungen, die in jedes Fachverfahren integriert werden kann 

„Wirtschaftlichste eGovernment-Anwendung“ 

  • Bayerisches Staatsministerium für Landwirtschaft und Forsten 
    Verfahren zur Herkunftssicherung und Informationssystem für Infektionsschutz von Tieren 
  • Landesbetrieb Verkehr Hamburg 
    Halterauskunft per De-Mail 
  • Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten
    Mittelfristiges Investitionsprogramm Fördermittel (MIP – Förderung) 
  • E-Government Schweiz
    Terravis – medienbruchfreie Geschäftsprozesse zwischen Grundbuchämtern, Kreditinstituten, Notaren und öffentlicher Hand 

„Innovativstes eGovernment-Projekt“ 

  • Bundesagentur für Arbeit 
    Arbeitsmarktmonitor 
  • Landeshauptstadt München
    MOGDy „Munich Open Government Day“ (Kampagnentag und Apps-Wettbewerb)
  • Magistrat der Stadt Wien
    Open Government Data Katalog 
  • Thüringer Finanzministerium
    Thüringer Antragssystem für Verwaltungsleistungen (ThAVEL)
Publikumspreis 

Aus allen Einreichungen wird zusätzlich ein Projekt mit dem Publikumspreis prämiert. Ab 18. Juli 2011 können per Online-Voting auf www.egovernment-wettbewerb.de Stimmen abgegeben werden. 

Über den eGovernment-Wettbewerb

Der Wettbewerb verfolgt das Ziel, die Verwaltungstransformation sowie den Einsatz innovativer Technologien in der öffentlichen Verwaltung zu fördern. Zur Teilnahme waren Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz aufgerufen. Über die Gewinner in den Kategorien entscheidet eine hochkarätig besetzte Jury mit Experten aus dem Bereich der Verwaltungsmodernisierung. Die Preisverleihung findet im Anschluss an den 16. Ministerialkongress am 9. September 2011 in Berlin statt. Die Gewinner werden unter anderem zu den zweitägigen, von internationalen Experten begleiteten eGovernment-Innovationstagen eingeladen und erhalten dort Impulse zur Weiterentwicklung ihrer Projekte. Zudem wird eine Mitgliedschaft in der eGovernment-Academy, in der sich alle Preisträger mehrmals jährlich in exklusiver Runde zum Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch treffen, erworben. 

Über BearingPoint

BearingPoint berät Unternehmen und Organisationen in den Bereichen Commercial Services, Financial Services und Public Services bei der Lösung ihrer dringendsten und wichtigsten Aufgaben. In enger partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit dem Kunden definieren BearingPoint-Berater anspruchsvolle Ziele und entwickeln Lösungen, Prozesse und Systeme entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dies bildet die Grundlage für einen außerordentlichen Beitrag zum Geschäftserfolg – und eine außergewöhnliche Kundenzufriedenheit. Seit der Übernahme durch seine Partner im Rahmen eines Management Buy-Out ist BearingPoint eine unabhängige Unternehmensberatung, die Unternehmertum sowie Management- und Technologiekompetenz auf einzigartige Weise vereint. Das Unternehmen beschäftigt rund 3.200 Mitarbeiter in 15 Ländern. Das Unternehmen hat europäische Wurzeln, agiert aber global. 

Für weitere Informationen: www.bearingpoint.com

Über Cisco 

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 40 Milliarden US-Dollar Umsatz (11. August 2010) weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die deutsche Niederlassung Cisco Systems GmbH hat ihren Sitz in Hallbergmoos bei München und Büros in Eschborn bei Frankfurt am Main, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco International Ltd. geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc. 

Für weitere Informationen: www.cisco.de

Pressekontakt 

BearingPoint GmbH 
Wiebke Hinz 
Manager Communications 
Tel. +49 69 13022 5991 
wiebke.hinz@bearingpoint.com 

Cisco Systems GmbH 
Anne Wennmann 
Marketing Manager öffentliche Hand 
Tel. 0800 - 187 36 52 presse@info.cisco.de

Bundesministerium des Innern 
Pressestelle 
Tel. +49 1888 681 1045 presse@bmi.bund.de