Suche
Toggle location

Unternehmensberatung BearingPoint tritt XBRL-Konsortium bei / Erleichterung für Unternehmen bei Jahresabschlüssen und im Meldewesen

Frankfurt am Main, 18. März 2014 – Die Management- und Technologieberatung BearingPoint hat sich dem gemeinnützigen XBRL-Konsortium angeschlossen und damit eine aktive Rolle bei der Standardisierung und Harmonisierung im internationalen Meldewesen übernommen. XBRL (eXtensible Business Reporting Language) bezeichnet eine digitale Metasprache, mit der elektronische Dokumente im Bereich der Finanzberichterstattung erstellt werden können. Relevant wird dies für Unternehmen vor allem bei der Erstellung von Jahresabschlüssen oder Geschäftsberichten. BearingPoint wurde in den Vorstand von XBRL Deutschland gewählt und betreut darüber hinaus das Standard Board von XBRL International. Damit kann das Beratungshaus nun aktiv Kunden unterstützen, Daten mittels XBRL wie gefordert an europäische Aufsichtsbehörden zu melden.

Dr. Maciej Piechocki, Partner bei BearingPoint, kommentiert: „XBRL ist sowohl für das Finanzberichtswesen als auch für das Meldewesen seit über einem Jahrzehnt ein De-Facto-Standard. Deshalb gehört das XBRL-Reporting zum Kernportfolio von BearingPoint. Wir haben eine große Kundenbasis im Meldewesen bei Banken- und Versicherungen. Zudem unterstützen wir Regulatoren bei der Realisierung der neuesten Vorgaben. Insofern ist es selbstverständlich, dass wir eine aktive Rolle bei der XBRL-Standardisierung auf europäischer und internationaler Ebene einnehmen.“

Marktführer für das XBRL-Reporting
BearingPoint arbeitet bereits seit einigen Jahren mit XBRL-Standards und bietet Meldewesen-Produkte für Kunden in ganz Europa. So verwenden zum Beispiel bereits über 180 europäische Banken die ABACUS/DaVinci-Produktfamilie für das XBRL-Meldewesen nach COREP (SolvV) Vorgaben. Damit ist BearingPoint Marktführer für das XBRL-Meldewesen an nationale Regulierungsbehörden.

Mit den neuen Meldewesen-Vorgaben in den Bereichen der CRD IV / CRR I, nämlich COREP und FINREP von der EBA, aber auch Solvency II Säule 3 von der EIOPA, bringt das Thema XBRL-Reporting neue Herausforderungen für Finanzinstitute und Versicherer. Die BearingPoint-Produkte ABACUS/DaVinci für das Bankenwesen und ABACUS/Solvency II für die Versicherungsbranche wurden bereits von führenden europäischen Finanzinstituten und Versicherungsunternehmen implementiert, um diese Herausforderungen im Meldewesen zu lösen. Sobald die neuen Vorgaben in Kraft treten, werden diese Kunden in der Lage sein, Daten auf XBRL-Basis so zu melden, wie von den europäischen Regulierungsbehörden gefordert.

XBRL International ist eine Non-Profit-Organisation, in der über 600 Unternehmen und Behörden weltweit zusammenarbeiten, um die XBRL-Sprache zu entwickeln und deren Einführung zu unterstützen. Die gemeinsame Arbeit nahm das Konsortium 1998 auf und hat seitdem eine Vielzahl von Spezifikationen und Taxonomien hervorgebracht. Ziel der Gemeinschaft ist die Schaffung einer standardisierten XML-basierten Sprache für die Digitalisierung von Geschäftsberichten und des Meldewesens. Und das in Übereinstimmung mit länderspezifischen Regularien oder anderer Berichtswesen wie Bankenregulierung oder Performance-Reporting.

Über BearingPoint
BearingPoint Berater haben immer im Blick, dass sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen permanent verändern und die daraus entstehenden komplexen Systeme flexible, fokussierte und individuelle Lösungswege erfordern. Unsere Kunden, ob aus Industrie und Handel, der Finanz- und Versicherungswirtschaft oder aus der öffentlichen Verwaltung, profitieren von messbaren Ergebnissen, wenn sie mit uns zusammenarbeiten. Wir kombinieren branchenspezifische Management- und Fachkompetenz mit neuen technischen Möglichkeiten und eigenen Produkt-Entwicklungen, um unsere Lösungen an die individuellen Fragestellungen unserer Kunden anzupassen. Dieser partnerschaftliche, ergebnisorientierte Ansatz bildet das Herz unserer Unternehmenskultur und hat zu nachhaltigen Beziehungen mit vielen der weltweit führenden Unternehmen und Organisationen geführt. Unsere 3.350 Mitarbeiter unterstützen zusammen mit unserem globalen Beratungs-Netzwerk Kunden in über 70 Ländern und engagieren sich gemeinsam mit ihnen für einen messbaren und langfristigen Geschäftserfolg.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bearingpoint.com und in der BearingPoint Toolbox: http://toolbox.bearingpoint.de/de/regulierung

Pressekontakt

Alexander Bock
Manager Communications
Tel. +49 89 540338029