Suche
Toggle location

Ausbau der Beratungsschwerpunkte Banking, Compliance, Supply Chain Management sowie Healthcare im deutschen Markt

Frankfurt am Main, 26. Juli 2012 – Die Management- und Technologieberatung BearingPoint (www.bearingpoint.com) hat seine Führungsriege um sieben neue Partner erweitert. Damit tragen nun 142 Teilhaber die persönliche Verantwortung für das Beratungsgeschäft. In Deutschland wurden Banken-Experte Dr. Robert Bosch (45), Compliance-Spezialist Oliver Engelbrecht (42) sowie Stefan Penthin (39), der sich auf das Gebiet Supply Chain Management spezialisiert hat, zum Partner benannt. Alle drei neuen Teilhaber tragen seit vielen Jahren Projektverantwortung bei BearingPoint und haben für ihre Kunden nachhaltige Geschäftserfolge erzielt. Sie verfügen auf ihren jeweiligen Gebieten über tiefgreifendes Branchen Know-how und hohes Ansehen. Neu bei BearingPoint eingestiegen ist Dr. Harald Deutsch (49) als Leiter für das Marktsegment Healthcare in Deutschland, Schweiz und Österreich. Der neue Teilhaber bringt eine Branchenerfahrung von 22 Jahren mit.

International wurden Nick Dussuyer (Vereinigtes Königreich), Vegar Paulsen (Norwegen) sowie Matthias Röser (Schweiz) in den Partnerkreis berufen. Dussuyer (36) gehört seit dem Jahr 2000 zu BearingPoint und wird die Bereiche Natural Resources sowie Business Strategy & Transformation verantworten. Paulsen (37), seit 2001 bei BearingPoint, wird schwerpunktmäßig das Thema Information Management im Bereich Financial Services betreuen. Röser (46), seit 2007 bei BearingPoint, wird die Themen IT Strategy & Transformation verantworten.

„Die Verstärkung unserer Führungsmannschaft spiegelt das nationale und internationale Wachstum von BearingPoint wider. Wir freuen uns sehr, unsere Geschäftstätigkeit mit den sieben neuen Teilhabern künftig noch weiter für unsere Kunden auszubauen“, so Peter Mockler, Managing Partner bei BearingPoint. „Jeder Einzelne von ihnen weist beachtliche Erfolge vor und verfügt über umfassende Branchen-Erfahrung sowie hervorragendes Know-how. So können unsere neuen Partner für unsere Kunden die gesteckten Ziele erreichen und sie als Trusted Advisor sowohl bei strategischen als auch operativen Fragestellungen unterstützen.“

Dr. Robert Bosch (45)

Die Consulting Erfahrung von Dr. Robert Bosch bei BearingPoint im Bereich Financial Services umfasst die Unterstützung von Banken und Börse bei der Ausarbeitung von Unternehmensstrategien sowie der Optimierung von Organisationsstrukturen und Prozessen. Mit starkem Kapitalmarkt-Fokus besitzt Dr. Bosch tiefgreifendes Know-how bei Themen wie: Post Merger Integration, Front und Back Office Prozesse, Produktmanagement, Risikomanagement oder Regulierung des Kapitalmarktgeschäftes. Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Karlsruhe und absolvierte eine Promotion in Finanzwirtschaft an der Universität Erlangen-Nürnberg. Seit 2002 ist Dr. Robert Bosch für BearingPoint tätig.

Dr. Harald Deutsch (49)

Dr. Harald Deutsch verfügt über eine Branchenerfahrung in der Healthcare-Industrie von 22 Jahren. Nach Abschluss der Studiengänge in Physik und Medizin mit anschließender Promotion und nach einer Station in der Medizintechnik hat er seit 1998 kontinuierlich Healthcare-Kunden in Deutschland und im europäischen Ausland in komplexen Fragestellungen beraten. Seine Schwerpunkte liegen in eHealth, der Digitalisierung von Healthcare-Prozessen sowie in Strategie und IT-Strategie von Klienten im Gesundheitswesen. Staatliche Institutionen, Krankenhausgruppen und Krankenversicherungen gehören zu seinen Kunden. Dr. Deutsch agiert vom Standort Frankfurt aus.

Oliver Engelbrecht (42)

Der gelernte Bankkaufmann und studierte Wirtschaftswissenschaftler Oliver Engelbrecht, seit 1999 für BearingPoint aktiv, verfügt über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung in Financial Services. Bereits in seiner Funktion als Director bei BearingPoint leitete er das Competence Team Compliance in Financial Services, das Kunden (Banken, Versicherungen und Kapitalanlagegesellschaften) bei der frühzeitigen Erkennung und Bewertung sowie effektiver und effizienter Umsetzung von regulatorischen Anforderungen unterstützt. Schwerpunkte seiner Tätigkeit umfassen: kapitalmarktrechtliche Anforderungen (Capital Markets Compliance, MiFID), die Erkennung und Vermeidung von Geldwäsche / Terrorismusfinanzierung sowie von betrügerischen Handlungen (Fraud), Einhaltung der Vorgaben zum Verbraucherschutz (z. B. Verbraucherkreditrichtlinie) sowie die Schaffung von angemessenen und zukunftsfähigen Compliance-Strukturen mit hoher Integration in die zugrundeliegenden Geschäftsprozesse der Unternehmen. Vor seiner Laufbahn bei BearingPoint arbeitete Engelbrecht im Firmenkundengeschäft der Deutschen Bank.

Stefan Penthin (39)

Im Laufe seiner beruflichen Karriere leitete Stefan Penthin, seit 2001 bei BearingPoint, verschiedene internationale Beratungsprojekte im Umfeld Automotive und Manufacturing. Sein Hauptaugenmerk lag dabei u. a. in der unternehmensweiten Reorganisation, Standardisierung und Optimierung von Produktions- und Logistikprozessen. Vor diesem Hintergrund fokussiert sich Penthin auf die Zusammenführung von Operational Excellence-Konzepten und Enterprise Ressource Plannings. Insbesondere erzielte er durch die Integration von Lean Production und SAP in unterschiedlichsten Projekten einen signifikanten, nachhaltigen Business-Nutzen. Ein weiterer Erfahrungsschwerpunkt von Penthin liegt im Aufbau neuer Produktionsstandorte im Ausland. In diesem Kontext leitete er u. a. Projekte zur Errichtung eines Joint Ventures zur Produktion von Premiumautomobilen in China sowie zum Aufbau einer National Sales Company, eines Teilevertriebszentrums und eines Montagewerks für einen Automotive OEM in Indien. Penthin studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Rosenheim und absolvierte einen Master of Science in Operations Management an der Manchester Business School.

Fotomaterial kann über Alexander Bock angefordert werden.

Über BearingPoint

BearingPoint berät Unternehmen und Organisationen in den Bereichen Commercial Services, Financial Services und Public Services bei der Lösung ihrer dringendsten und wichtigsten Aufgaben. In enger partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit dem Kunden definieren BearingPoint-Berater anspruchsvolle Ziele und entwickeln Lösungen, Prozesse und Systeme entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dies bildet die Grundlage für einen außerordentlichen Beitrag zum Geschäftserfolg – und eine außergewöhnliche Kundenzufriedenheit. Seit der Übernahme durch seine Partner im Rahmen eines Management Buy-Out ist BearingPoint eine unabhängige Unternehmensberatung, die Unternehmertum sowie Management- und Technologiekompetenz auf einzigartige Weise vereint. Das Unternehmen beschäftigt rund 3.500 Mitarbeiter in 15 Ländern. Das Unternehmen hat europäische Wurzeln, agiert aber global.

Weitere Informationen: www.bearingpoint.com und in der BearingPoint Toolbox: http://toolbox.bearingpoint.de/

Pressekontakt

Alexander Bock
Manager Communications
Tel. +49 89 540338029