Suche
Toggle location

Windrad-Projekt von Studierenden der HTW und HU Berlin siegt beim nationalen Vorentscheid / Am 7. Juni findet Finale des Hochschulwettbewerbs von BearingPoint in Brüssel statt

Frankfurt am Main, 4. Juni 2013 — Die deutschen Gewinner des europäischen Hochschulwettbewerbs be.project (www.beproject-europe.com) der Management- und Technologieberatung BearingPoint (www.bearingpoint.com) stehen fest: Beim großen Finale in Berlin gingen zehn Studentinnen und Studenten der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin und der Humboldt-Universität (HU) Berlin mit ihrem gemeinsamen Projekt „KitRad“ als Sieger hervor. Das „KitRad“-Team möchte in Regionen ohne Stromversorgung mittels einfacher selbst zu bauender Windräder die Möglichkeit eröffnen, diese Versorgungslücke zu schließen – und zwar nachhaltig und preiswert. BearingPoint wird das Siegerteam nun dabei unterstützen, ihr Projekt in die Realität umzusetzen. Der erste einsatzfähige Prototyp ist bereits installiert und kann in Kürze auf dem Tempelhofer Flugplatz begutachtet werden.

Aus den vielen engagierten Projekteinreichungen hatte die Wettbewerbs-Jury in den vergangenen Wochen fünf Teams ausgewählt, ihre Projektidee im Rahmen einer ausführlichen Live-Präsentation vorzustellen. Die geladenen Teams boten exzellente Vorträge, die der Jury die Wahl nicht leicht machten. „Die Vorträge belegten nicht nur die hohe Qualität der Ausbildung an den jeweiligen Hochschulen, sondern verdeutlichten auch das hohe gesellschaftliche Engagement der Studierenden. Die Projektidee von KitRad passt hervorragend zu BearingPoint, weil hier das Thema Nachhaltigkeit im Vordergrund steht“, so Michael Donat, HR Director bei BearingPoint und Vorsitzender der Jury.

Aktuell bereitet sich das „KitRad“-Team auf das europäische Finale in Brüssel vor, wo am 7. Juni die deutschen Preisträger gegen die übrigen europäischen Gewinnerteams antreten werden.

Über be.project

BearingPoint unterstützt mit be.project Studierende ausgewählter europäischer Universitäten und Business Schools bei der Entwicklung und Realisierung zukunftsweisender und nachhaltig wirkender Projektideen. Zusätzlich zum Preisgeld von 12.000 Euro begleitet BearingPoint die Gewinner ein Jahr lang bei der Umsetzung ihrer Projekte. Mit der Ausschreibung des Wettbewerbs möchte BearingPoint die Teilnehmer auch dazu ermutigen, die Werte und Prinzipien anzuwenden, für die das Unternehmen steht – Leidenschaft, Commitment, Spitzenleistung, Teamarbeit und Verantwortungsbewusstsein. 
Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter www.beproject-europe.com.

Über BearingPoint

BearingPoint Berater haben immer im Blick, dass sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen permanent verändern und die daraus entstehenden komplexen Systeme flexible, fokussierte und individuelle Lösungswege erfordern. Unsere Kunden, ob aus Industrie und Handel, der Finanz- und Versicherungswirtschaft oder aus der öffentlichen Verwaltung, profitieren von messbaren Ergebnissen, wenn sie mit uns zusammenarbeiten. Wir kombinieren branchenspezifische Management- und Fachkompetenz mit neuen technischen Möglichkeiten und eigenen Produkt-Entwicklungen, um unsere Lösungen an die individuellen Fragestellungen unserer Kunden anzupassen. Dieser partnerschaftliche, ergebnisorientierte Ansatz bildet das Herz unserer Unternehmenskultur und hat zu nachhaltigen Beziehungen mit vielen der weltweit führenden Unternehmen und Organisationen geführt. Unsere 3.500 Mitarbeiter unterstützen zusammen mit unserem globalen Beratungs-Netzwerk Kunden in über 70 Ländern und engagieren sich gemeinsam mit ihnen für einen messbaren und langfristigen Geschäftserfolg.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bearingpoint.com und in der BearingPoint Toolbox: http://toolbox.bearingpoint.de

Pressekontakt

Alexander Bock
Manager Communications
Tel. +49 89 540338029