Suche
Toggle location

Eine der führenden Kommerz- und Investmentbanken Österreichs hat sich für BearingPoints Softwarelösung entschieden, um ihre Meldepflichten für MiFID II/MiFIR, EMIR II, MMSR und SFTR zu erfüllen

Frankfurt am Main / Wien, 11. Januar 2017 – Die Raiffeisen Bank International (RBI) setzt auf die Softwarelösung ABACUS/Transactions der Management- und Technologieberatung BearingPoint zur Erfüllung gleich mehrerer Anforderungen an das transaktionsbasierte Reporting. Mit ABACUS/Transactions wird die RBI die täglichen Meldungen gemäß der überarbeiteten Markets in Financial Instruments Directive (MiFID II) sowie der zugehörigen Richtlinie Markets in Financial Instruments Regulation (MiFIR) einreichen. Darüber hinaus bietet BearingPoint als einer der führenden Anbieter von Regulatory und Risk Technology (RegTech/RiskTech) mit dieser Lösung die Möglichkeit zur Erfüllung der Meldepflichten nach der EZB-Verordnung zu Geldmarktstatistiken (MMSR), der überarbeiteten EMIR-Verordnung (European Market Infrastructure Regulation) sowie der SFTR-Verordnung (Securities Financing Transactions Regulation).

Als wichtiger Akteur auf dem Finanzmarkt müssen wir eine ganze Reihe transaktionsbasierter Meldepflichten erfüllen. Mit ABACUS/Transactions haben wir eine Software gefunden, die wir für verschiedene Meldungstypen einsetzen können. Das spart Zeit, ist kosteneffizient und wird uns unsere Arbeit in Zukunft erheblich erleichtern. So müssen wir die Daten nur einmal aufbereiten und anliefern.

Fariborz Nourani, Bereichsleiter Head Office Operations bei der RBI

Wir sind stolz, dass sich eine der führenden Kommerz- und Investmentbanken Österreichs für ABACUS/Transactions entschieden hat. Die regulatorischen Anforderungen an Banken verändern sich ständig. Hinzukommt, dass Finanzprodukte immer komplexer werden. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, diese Herausforderung erfolgreich zu meistern. Mit dem RBI-Projekt treiben wir unsere internationale Wachstumsstrategie weiterhin konsequent voran.

Dr. Robert Bosch, Partner bei BearingPoint

ABACUS/Transactions ist eine etablierte Standardsoftwarelösung für das transaktionsbasierte Meldewesen. Das Produkt bietet größtmögliche Synergien durch die Nutzung einer Softwarelösung mit verschiedenen Modulen für unterschiedliche Anwendungfälle. Durch die Layer-Struktur hat der Kunde die Möglichkeit, die Module sowohl einzeln als auch in Kombination mit anderen ABACUS/Transactions-Modulen zu nutzen. Das Produkt basiert auf der bewährten Abacus-Plattform, die seit Jahren für ein breites Spektrum an aufsichtsrechtlichen Meldungen erfolgreich im Einsatz ist.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.reg.tech

Über die Raiffeisen Bank International

Die Raiffeisen Bank International AG (RBI) betrachtet Österreich, wo sie als eine führende Kommerz- und Investmentbank tätig ist, sowie Zentral- und Osteuropa (CEE) als ihren Heimmarkt. 14 Märkte der Region werden durch Tochterbanken abgedeckt, darüber hinaus umfasst die Gruppe zahlreiche andere Finanzdienstleistungsunternehmen beispielsweise in den Bereichen Leasing, Vermögensverwaltung und M&A.

Insgesamt betreuen knapp 50.000 Mitarbeiter rund 16,5 Millionen Kunden in mehr als 2.400 Geschäftsstellen, der überwiegende Teil davon in CEE. Die Aktie der RBI notiert an der Wiener Börse. Die Raiffeisenlandesbanken halten rund 58,8 Prozent an der RBI, der Rest befindet sich im Streubesitz. Innerhalb der Raiffeisen Bankengruppe ist die RBI das Zentralinstitut der Raiffeisenlandesbanken sowie sonstiger angeschlossener Kreditinstitute und nimmt in dieser Funktion wesentliche Serviceaufgaben wahr.

Über BearingPoint

BearingPoint ist eine unabhängige Management- und Technologieberatung mit europäischen Wurzeln und globaler Reichweite. Das Unternehmen agiert in drei Bereichen: Consulting, Solutions und Ventures. Consulting umfasst das klassische Beratungsgeschäft, Solutions fokussiert auf eigene technische Lösungen in den Bereichen Digital Transformation, Regulatory Technology sowie Advanced Analytics, und Ventures treibt die Finanzierung und Entwicklung von Start-ups voran. Zu BearingPoints Kunden gehören viele der weltweit führenden Unternehmen und Organisationen. Das globale Beratungs-Netzwerk von BearingPoint mit mehr als 10.000 Mitarbeitern unterstützt Kunden in über 75 Ländern und engagiert sich gemeinsam mit ihnen für einen messbaren und langfristigen Geschäftserfolg.

Weitere Informationen:

Pressekontakt

Alexander Bock
Manager Communications
Tel. +49 89 540338029

Weitere Pressemitteilungen