Suche
Toggle location

Gewinner 2015

1.Platz: Projekt myFoodMap Deutschland (8‘000 Euro und ein Jahr Coaching durch einen BearingPoint Consultant)

Paula Schmelzer (4.v.l.) und Daniel Dilger (2.v.r.) vom Team myFoodMap mit den Jurymitgliedern Alexa Haisermann (1.v.l.), Marcel Nickler (3.v.l.), Kai Wächter (3.v.r.) und Klaus Kalthoff (1.v.r.) sowie ihrem Be.Project Coach Helen Schnepf (2.v.l.).

Das Team bedient den Megatrend der „Frei-von“-Nahrungsmittel (Nahrungsmittel für Allergiker). Personen mit multiplen Nahrungsmittelunverträglichkeiten (Laktose, Fructose, Histamin, Gluten etc.) müssen sehr viel Zeit aufwenden, um verträgliche Lebensmittel zu finden. Die App „freefromMap“ soll den Allergikern nun helfen, geeignete Produkte zu wählen. In Kooperation mit Lebensmittelgeschäften ergibt sich ein vollkommen neuer Verkaufskanal für den Einzelhandel. In weiteren Schritten kann das Projekt auch auf besondere Essenswünsche ausgeweitet werden. So zum Beispiel: „myKosherMap“, „myHalalMap“ oder „myLowCarbMap“.

2. Platz: Team Ceveeo mit dem Projekt DogsSense, Schweiz (3‘000 Euro)

Dem Team gelang es, ein neuartiges Halsband herzustellen, das neben GPS-Tracker (unsichtbare Leine) und Activity Tracker (Puls, Körpertemperatur etc.) auch gesundheitliche Probleme frühzeitig erkennen kann und mittels App die Gesundheit und Ernährung des Hundes nachvollziehbar macht. Das Konzept kann und soll auf weitere Tiere wie Pferde oder sogar Kamele ausgeweitet werden.

3. Platz: Team Viscopic, Deutschland (1‘000 Euro)

Das Team möchte den First Level Support für die Maschinenindustrie vor allem für kleinere und mittlere Unternehmen revolutionieren. Mittels Video Live Stream, visualisierten Instruktionen und Whiteboard-Funktionalität soll der Support-Mitarbeiter den Kollegen beziehungsweise Kunden vor Ort anweisen, wie dieser ein bestimmtes Problem beheben kann. Ziel hierbei ist es, die Service-Qualität und -Effizienz zu erhöhen und somit die Kosten für den First Level Support zu reduzieren.

Gewinner 2014

1. Platz: Team Comfy, Schweiz:

Comfy hat eine clevere Alarmanlage entwickelt, die in eine LED-Glühbirne eingebaut und mit dem Internet vernetzt ist. Das kostengünstige, effiziente System kommt auch ohne Videoüberwachung aus und lässt sich über eine App steuern. So kann der Benutzer auch im Notfall jederzeit via Internet reagieren.

Jurypräsident Marcel Nickler, Stefanie Turber, Marcus Köhler (v.l.)

Hier das Video zum Interview mit dem Gewinner-Team comfy.

2. Platz: Team PhyscoFilter, Deutschland:

Dieses Team beeindruckte mit seiner zukunftweisenden Lösung, durch Moos produzierte Enzyme zur Abwasserreinigung zu verwenden und damit der Umweltverschmutzung entgegen zu wirken.

3. Platz: Team essento, Schweiz:

Wegen der stark steigenden Nachfrage nach Fleisch und der Ressourcenknappheit will uns essento Insektenmahlzeiten schmackhaft machen.

Gewinner 2013

  • Benelux: One Nights Tent – ein biologisch abbaubares Zelt für (Musik-)Festivals um den ökologischen Fussabdruck dieser Veranstaltungen zu reduzieren
  • Frankreich: FeetMe – eine neue, innovative Art der Schuhsohle, welche Menschen mit Diabetes anhand eines Frühwarnsystemes für Druckgeschwüre unterstützt
  • Deutschland: KitRad – ein Werkzeugkasten für Windturbinen um es jedem zu ermöglichen Elektrizität zu generieren
  • Schweiz: SmargeTech – eine Stecker um Elektroautos nur mit umweltfreundlich produziertem Strom aufzuladen

Das Gewinner-Team 2013:

SmargeTech aus der Schweiz überzeugten mit ihrer Erfindung. Diese erlaubt es zu evaluieren, wie der Strom, der aus der Steckdose kommt, produziert wurde. So werden umweltfreundliche Elektroautos auch mit umweltfreundlichem Strom geladen.

Gewinner 2012

  • Benelux: aQysta – ein mit Wasserenergie getriebenes System zur Bewässerung in Entwicklungsländern
  • Frankreich: Air Serenity – ein Gerät, welches die Luftvermutzung in Gebäuden beseitigt
  • Deutschland: TeilMahl – Eine socialweb-basierte Plattform um übriggebliebenes Essen zu teilen
  • Schweiz: partici.pe – ein System um lokale Freiwilligendienste zu unterstützen

Das Gewinner-Team 2012:

Air Serenity – ein Gerät, welches die Luftvermutzung in Gebäuden beseitigt.

Wollt Ihr noch mehr entdecken?

Gerne könnt ihr weitere Teile unserer Webpage erkunden!